Werbung
Werbung

Zehn Minuten Ladezeit für StoreDot-Batterien im Polestar 5

Die konstante Laderate dabei betrug mehr als 310 kW während des gesamten Testverfahrens bei einer Spitzenleistung von über 370 kW.

Der fahrbereite Polestar 5 mit 77-kWh-Batteriepaket wurde innerhalb von zehn Minuten von 10 auf 80 % SoC geladen. (Foto: StoreDot)
Der fahrbereite Polestar 5 mit 77-kWh-Batteriepaket wurde innerhalb von zehn Minuten von 10 auf 80 % SoC geladen. (Foto: StoreDot)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Der israelische Zell- und Batteriespezialist StoreDot hat in einer Demovorführung das Laden eines Polestar 5 mit siliziumdominierten XFC-Zellen (XFC = Extreme Fast Charging) dokumentiert, wobei das 77-kWh-Batteriepaket innerhalb von zehn Minuten von 10 auf 80 % SoC geladen wird. Die konstante Laderate dabei betrug mehr als 310 kW während des gesamten Testverfahrens bei einer Spitzenleistung von über 370 kW. Alle Zellparameter inklusive Temperatur, Spannung und Ladekapazität wurden während des gesamten Tests überwacht, wobei das Batteriepaket die von den Ingenieuren beider Teams festgelegte Betriebstemperatur nie überschritt.

Das Demo-Video mit den Kommentaren der CEOs von StoreDot und Polestar ist hier verfügbar.

Vorteile gegenüber Graphitanoden

Ein Vorteil der siliziumbasierten Anodentechnologie ist die Möglichkeit, die Grenzen der Energiedichte und der Ladegeschwindigkeit weiter zu verschieben. Im Gegensatz dazu nähern sich herkömmliche Graphitanoden bereits ihren theoretischen Leistungsgrenzen, was weitere Fortschritte einschränkt. Die XFC-Zellen von StoreDot weisen neben ihrer Schnellladefähigkeit eine hohe Energiedichte von 300 Wh/kg auf.

Dr. Doron Myersdorf, CEO von StoreDot: „Mit unserer extrem schnellen Ladetechnologie können Sie in weniger als zehn Minuten Energie für mehr als 320 km Fahrtstrecke laden. Dieser Durchbruch revolutioniert die Erfahrung, ein Elektroauto zu besitzen, indem er die Barriere der Reichweite und die Angst vor dem Laden ein für alle Mal beseitigt. Autofahrer können nun wirklich lange Strecken mit der gleichen Freiheit und dem gleichen Komfort zurücklegen wie mit herkömmlichen benzinbetriebenen Fahrzeugen.“

Thomas Ingenlath, CEO von Polestar: „Diese Technologie wird die Erwartungen der Verbraucher verändern und die Verbreitung von Elektrofahrzeugen beschleunigen, indem sie den Besitz eines Elektrofahrzeugs zu einem nahtlosen Erlebnis für den Massenmarkt macht.“

Zu den weiteren anstehenden Meilensteinen für StoreDot gehören der Versand von prismatischen B-Mustern an OEM und die Unterzeichnung strategischer Fertigungsvereinbarungen. StoreDot sieht sich weiterhin auf dem Weg, noch in diesem Jahr seine XFC-Zellen, die eine Ladung für 160 km in fünf Minuten ermöglichen, zur Produktionsreife zu bringen. Das Unternehmen strebt an, im Jahr 2026 eine Ladung für 160 km in vier und im Jahr 2028 in drei Minuten zu erreichen. Zu seinen strategischen Investoren und Partnern gehören neben Polestar auch BP, Daimler, VinFast, Volvo Cars, Ola Electric, Samsung, TDK und der Produktionspartner EVE Energy.

Werbung
Werbung