Xiaomi investiert 10 Milliarden US-Dollar in E-Auto-Sektor

Was der chinesische Smartphone-Hersteller Anfang des Jahres noch dementierte, wird nun Realität: Xiaomi will eine Tochtergesellschaft gründen und zehn Milliarden US-Dollar in Elektroautos investieren.

Xiaomi ist besonders auf dem chinesischen Heimatmarkt stark aufgestellt und will sein Produktportfolio mit E-Autos künftig weiter diversifizieren. | Grafik: Xiaomi / Electrive.net
Xiaomi ist besonders auf dem chinesischen Heimatmarkt stark aufgestellt und will sein Produktportfolio mit E-Autos künftig weiter diversifizieren. | Grafik: Xiaomi / Electrive.net
Redaktion (allg.)

Xiaomi steigt ins „Smart Electric Vehicle Business“ ein, das verkündete der Technologiekonzern Ende März via Twitter. Details wurden dabei noch keine genannt, nur der Umfang der Investitionssumme ist klar: Zehn Milliarden US-Dollar, primär finanziert aus Eigenkapital, sollen zunächst in die Entwicklung fließen.

Keine Überraschung

Bereits im Februar dieses Jahrs kursierten Gerüchte über ein mögliches Fahrzeugprojekt, mit Verweis auf das 2018 gestartetes Projekt „Mi Car“, dass die Produktion von Elektroautos untersuchen sollte. Nun bestätigte Gründer und CEO Lei Jun im Rahmen einer umfänglichen Produktvorstellung von Smartphones, Saugrobotern und Klimaanlagen, künftig auch in E-Mobilität einsteigen zu wollen, nachdem er „lange mit der Entscheidung gerungen“ habe:

„Im E-Auto-Markt sind wir ein Nachzügler mit wenig Erfahrung. Aber wir lernen schnell und haben hervorragende Fachkräfte“, gibt Lei Jun zu verstehen.

Der CEO werde auch die Leitung der Automotive-Tochter übernehmen. Weiter erklärte er, dass die Entscheidung eine kollektive war, zusammen mit dem Vorstand. Zuvor war ein Expertengremium von 200 Personen angehört worden.

Kooperation mit GW?

Mit der neuen Elektro-Tochter diversifiziert sich der drittgrößte Smartphone-Hersteller Chinas also weiter und könnte nach einem Bericht von Reuters möglichweise mit Great Wall Motor als Auftragsfertiger kooperieren. Offiziell wurde auch hier noch nichts verkündet. Xiaomi arbeitet bei der Produktion seiner Smartphones eng mit iPhone-Produzent Foxconn zusammen, die ihrerseits eine eigene Elektroauto-Plattform produzieren, genannt MIH, und zusammen mit Geely einen E-Mobility-Auftragsfertiger gegründet haben.

Printer Friendly, PDF & Email