Werbung
Werbung

VW steigert E-Auto-Absatz - und liegt doch weit hinter Tesla und BYD

In Relation zu Tesla oder BYD nur ein Viertel so viel, aber VW legt bei den vollelektrischen Fahrzeugen zu 2022 um 21,1 Prozent zu. Weiter sind über die Hälfte der Neufahrzeuge SUV. Ein kompakter E-SUV soll einen Kompromiss aus Umweltfreundlichkeit und hoher Sitzposition bieten.

Und passt: Die ID-Modelle von VW erfreuen sich global zunehmender Beliebtheit - wenngleich die Marke weit hinter Tesla und BYD liegt. | Foto: VW
Und passt: Die ID-Modelle von VW erfreuen sich global zunehmender Beliebtheit - wenngleich die Marke weit hinter Tesla und BYD liegt. | Foto: VW
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Die Marke Volkswagen hat ihre Auslieferungen im vergangenen Jahr signifikant gesteigert: Weltweit wurden rund 4,87 Millionen Fahrzeuge übergeben. In allen Regionen übertreffen die Auslieferungszahlen damit das Vorjahresniveau, teilen die Wolfsburger mit. Unterm Strich liegt das Auslieferungsplus bei 6,7 Prozent. Auch die Nachfrage nach Elektromobilität zog an und man setzte rund 394.000 vollelektrische Fahrzeuge im Jahr 2023 weltweit ab, was einem Anstieg von 21,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dennoch verkauft der Konzern damit nicht einmal so viele E-Wagen, wie die enteilten Konkurrenten Tesla und neuerdings BYD in einem einzigen Vierteljahr: Erstmals in einem Quartal hatte der chinesische E-Auto- und Akku-Hersteller mehr E-Fahrzeuge verkauft als der kalifornische Branchenpionier. Im letzten Quartal 2023 setzten die Chinesen 526.409 reine Stromer ab, während Tesla trotz eines Absatzrekords von 484.507 Fahrzeugen den Fernost-Konkurrenten ziehen lassen musste. Dennoch liegen die Kalifornier im Gesamtjahr vorn und die Musk-Marke löste ihr Versprechen von über 1,8 Mio. ausgelieferten Fahrzeugen ein.

„Die Auslieferungszahlen zeigen, dass wir als Marke auf dem richtigen Weg sind und unsere Autos bei unseren Kundinnen und Kunden gut ankommen. 2024 erwarten wir weiter ein herausforderndes Marktumfeld. Aber mit unserem überarbeiteten und attraktiven Produktportfolio sind wir richtig aufgestellt", erklärte Imelda Labbé, Volkswagen Vorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales.

Vollelektrische ID. Modelle weltweit stärker nachgefragt

Den Absatz vollelektrischer Fahrzeuge konnte die Stammmarke des Konzerns 2023 um 21,1 Prozent auf rund 394.000 Einheiten steigern. Die größten Märkte für vollelektrische Fahrzeuge für die Marke Volkswagen waren – in absoluten Zahlen – China, Deutschland, USA, Großbritannien, Schweden, Frankreich, Norwegen und Belgien. In Deutschland wurde beispielsweise der ID.4 rund 30.000 Mal ausgeliefert (+ 62,9 Prozent). Auch in den USA kommt das erste vollelektrische Weltauto von Volkswagen gut an: Hier gingen rund 38.000 ID.4 an die Kundinnen und Kunden, was einem Plus von 84,2 Prozent im Vergleich zu 2022 entspricht. In China war der ID.3 besonders gefragt: Mehr als 75.000 Mal wurde der vollelektrische Kompaktwagen 2023 ausgeliefert – im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um mehr als 200 Prozent.

T-Roc erneut meistverkauftes Volkswagen SUV in Europa

Der Anteil von SUVs an den gesamten Markenauslieferungen bleibt mit 54,2 Prozent weiter sehr hoch (+ 14,9 Prozent im Vergleich zu 2022). In den USA waren mehr als 81 Prozent der verkauften Volkswagen SUVs. In Europa ist und bleibt der T-Roc das meistverkaufte SUV von Volkswagen: In Deutschland, Großbritannien, Spanien und der Türkei wurde das Modell so oft ausgeliefert wie nie zuvor.

Aufgrund der Neuauflagen wichtiger Bestseller rechnen die Wolfsburger in diesem Jahr mit einer dynamischen Nachfrageentwicklung: Im ersten Quartalbeginnen die Auslieferungen der neuen Generationen von Passat und Tiguan sowie des optisch und technisch weiterentwickelten T-Cross. Mit komplett neuem Bedienkonzept und neuem Antrieb haben der ID.4 und ID.5 kürzlich ebenfalls ein großes Update erhalten. Zudem kommt in diesem Jahr der neue ID.7 Tourer auf den Markt, die Kombi-Version des Topmodells ID.7. Um der hohen Nachfrage nach SUVs nachzukommen, plant Volkswagen ab 2026 die Produktion eines vollelektrischen SUV im volumenstarken A-Segment, wie man ankündigte.

Werbung
Werbung