Werbung
Werbung

VW ID.4/5: Update bringt bessere Reichweite, Performance und Infotainment

Gründliche Pflege für die schwächelnden Elektro-SUV: Die Modelle erhalten den neuen MEB-Antrieb mit bis zu 556 Kilometer Reichweite und 60 kW mehr Leistung. Neues Infotainment. Preise fast konstant.

Optisch fast unverändert, ändert sich technisch einiges beim ID.4 und dem Coupè ID.5. | Foto: VW
Optisch fast unverändert, ändert sich technisch einiges beim ID.4 und dem Coupè ID.5. | Foto: VW
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Wolfsburger Autohersteller Volkswagen reagiert auf die schwache Nachfrage nach seinen elektrischen SUV-Modellen und hat den Vorverkauf des weiterentwickelten ID.4 und ID.5 gestartet. Die zwei Modelle werden mit einer neu entwickelten Infotainment- sowie Softwaregeneration angeboten. Darüber hinaus kommt in den „Pro“- und „GTX“-Versionen ein neues Antriebssystem zum Einsatz. Die kombinierte WLTP-Reichweite des ID.4 soll sich dank des neuen E-Antriebs auf bis zu 550 Kilometer erhöhen. Das technisch identische SUV-Coupé ID.5 erreicht mit einer Batterieladung bis zu 556 WLTP-Kilometer. Der Hersteller bietet die optimierten Modelle zu den gleichen Grundpreisen wie die Vorgänger an. 

„Unsere Kunden können sich auf eine außergewöhnliche technische Performance freuen. Software und Infotainment sind auf dem allerneuesten Stand; hinzu kommen umfangreiche Assistenzsysteme, die keine Wünsche offen lassen“, wirbt Imelda Labbé, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für die Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und After Sales.

Das wichtigste neue Technologie-Feature der Modelle mit 77-kWh-Batterie (netto) ist der sogenannte "Effizienzantrieb": Dank einer neuen E-Maschine an der Hinterachse sowie einer neuen Batteriegeneration soll der Energieverbrauch sinken, die Leistung wiederum wurde erhöht. In den heckgetriebenen Modellen Pro kommt nun ein E-Motor mit 210 kW (286 PS) zum Einsatz. Er liefert 60 kW mehr Leistung als das Pendant der Vorgänger. Die Kraftentfaltung soll dynamischer sein, auch weil sich das Drehmoment von 310 auf 545 Nm erhöht hat. Der allradgetriebene ID.4 Pro 4MOTION entwickelt mit der neuen hinteren E-Maschine und einer zusätzlichen E-Maschine an der Vorderachse ebenfalls eine Systemleistung von 210 kW (286 PS), 15 kW (21 PS) mehr. Ein neues Lade- und Thermomanagement sorgt jetzt dafür, dass die Batterie unterwegs vor dem nächsten DC-Ladestopp vorkonditioniert wird.

Fahrwerk überarbeitet

Passend zum neuen Antriebssystem wurde auch das Fahrwerk neu abgestimmt, auch das optionale adaptive DCC-Fahrwerk wurde verfeinert, bietet eine größere Spreizung zwischen Komfort und Dynamik. Komplett neu ist auch die Software, die deutlich schneller sein soll und mehr Funktionen bietet. Beide Modelle erhalten zudem ein neues serienmäßiges Infotainmentsystem mit einer auf 32,8 Zentimeter (12,9 Zoll) vergrößerten Bildschirmdiagonale. Die Menüstruktur soll intuitiver zu bedienen sein.

Weiterentwickelt wurden das „Digital Cockpit“ (serienmäßig digitale Instrumente) und das optionale Augmented-Reality-Head-up-Display. Beleuchtet sind nun die Touchslider für die Klima- und Lautstärkeregelung. Neu ist zudem das Multifunktionslenkrad mit neuer Bedienlogik. Darüber hinaus hat Volkswagen den Wählhebel für die Fahrstufe vom Gehäuse des Digital Cockpit gelöst und separat – wie im ID.7 – als Lenkstockhebel ausgelegt. Das schafft Raum für das größere Infotainment.

Perfektioniert werden soll die Bedienung durch den neuen Sprachassistenten IDA, der präziser auf natürliche Sprachbefehle reagieren und neue Funktionen bieten soll. Dazu gehören zum Beispiel nun auch cloudbasierte Informationen zum Wetter, zum Stand von Sportereignissen oder Börsenkursen, die über IDA abgefragt werden können. Optional bietet man zudem ein neues Premium-Soundsystem von Harman Kardon mit 480 Watt Musikleistung und zehn Lautsprechern (inklusive Center-Speaker und Subwoofer) an.

Werbung
Werbung