Werbung
Werbung
Werbung

Volvo Trucks liefert autonome Trucks in Serie

Volvo Trucks und das norwegische Unternehmen Brønnøy Kalk AS planen, mit autonomen Trucks Kalkstein aus einem Tagebau zu einer nahegelegenen Hafenanlage zu transportieren.

Die sechs FH fahren voll autonom im Steinbruch. | Foto: Volvo
Die sechs FH fahren voll autonom im Steinbruch. | Foto: Volvo
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Volvo Trucks geht hinsivchtlich seiner autonom fahrenden Lkw den nächsten Schritt: Sechs selbst fahrende Volvo FH sollen für Brønnøy Kalk AS den Kalkstein auf einer fünf Kilometer langen und mit Tunneln gesäumten Strecke transportieren, die das Bergwerk mit dem Steinbrecher verbindet. Die Lösung wird bereits erfolgreich erprobt. Ende 2019 soll die Anlage komplett in Betrieb gehen. Neu ist, das Brønnøy Kalk nicht nur selbstfahrende Lkw, sondern eine komplette Transportdienstleistung kauft.

Raymond Langfjord, Geschäftsführer des Abbaubetriebs erklärt dazu: „In der Branche herrscht ein harter Wettbewerb. Wir suchen permanent nach Möglichkeiten zur langfristigen Verbesserung unserer Effizienz und Produktivität und sind durchaus bereit, neue Technologien und IT-Lösungen zu nutzen.”

Bei Volvo Trucks ist man gespannt auf die Praxis: „Für uns ist die Einführung von autonomen Transportlösungen ein ungeheuer spannender Moment“, sagt Sasko Cuklev, Director Autonomous Solutions bei Volvo Trucks. „Durch den Betrieb in einem geschlossenen Bereich mit festem Streckenverlauf können wir herausfinden, wie sich das Maximum aus der Lösung herausholen lässt und wie man sie nach spezifischen Kundenvorgaben konfigurieren kann. Hier dreht sich alles um die gemeinschaftliche Entwicklung neuer Lösungen für mehr Flexibilität, Effizienz und Produktivität.“

Was bedeutet das?

Nach zahlreichen Pilotprojekten macht Volvo jetzt in Norwegen ernst mit autonomem Fahren und liefert neben den sechs Lkw ein Komplettpaket für autonomes Fahren im Kalksteinbergbau.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung