Werbung
Werbung

Volvo Trucks: Bis zu 1.000 Elektro-Lkw für Holcim

Die beiden Gründungsmitglieder der First Movers Coalition planen, bis zu 1.000 Elektro-Lkw in vier Ländern auf die Straße zu bringen. Man erwartet bis zu 50.000 Tonnen CO2-Reduktion pro Jahr.

Die Lieferungen von bis zu 130 Lkw von Volvo Trucks an Holcim soll noch im 4. Quartal 2023 sowie im Jahr 2024 erfolgen. | Bild: Volvo Trucks
Die Lieferungen von bis zu 130 Lkw von Volvo Trucks an Holcim soll noch im 4. Quartal 2023 sowie im Jahr 2024 erfolgen. | Bild: Volvo Trucks
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Tobias Schweikl

Volvo Trucks und der global agierende Baustoffproduzent Holcim haben heute eine Absichtserklärung über den Verkauf von bis zu 1.000 Elektro-Lkw unterzeichnet. Die Lieferungen von bis zu 130 Lkw sollen noch im 4. Quartal 2023 sowie im Jahr 2024 erfolgen, weitere Lkw sollen bis zum Jahr 2030 folgen. Die Zielländer sind Frankreich, Deutschland, die Schweiz und Großbritannien. Betroffene LKW-Typen sind der Volvo FH und der Volvo FM.

„Langfristige Zusammenarbeit und ein starkes Engagement, wirklich etwas bewirken zu wollen, sind unerlässlich, um große CO2-Reduzierungen zu verwirklichen. Ich bin sehr stolz auf die Partnerschaft, die wir mit Holcim haben und auf die Ergebnisse, die wir gemeinsam erzielen", sagt Martin Lundstedt, President & CEO der Volvo Group.

Klimaschutzziele

Das Unternehmen möchte 1.000 bestehende LKWs vom Typ Volvo FH, die auf Dieselbetrieb basieren, durch das Modell Volvo FH Elektro ersetzen, das mit Ökostrom betrieben werden soll. Der Verbrauch des FH Elektro-Lkw soll durchschnittlich 23 Liter pro 100 Kilometer bei einem Gesamtgewicht von 44 Tonnen betragen. Damit verbunden ist die Annahme, dass eine Einsparung von bis zu 50.000 Tonnen pro Jahr an CO2 möglich wäre.

„Die Netto-Null-Umstellung erfordert eine enge Zusammenarbeit über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Wir freuen uns, mit Volvo zusammenzuarbeiten, um die Logistik unserer europäischen Betriebe mit elektrischen Flotten zu dekarbonisieren. Außerdem hilft es uns, unser Ziel verfolgen zu können, bis 2030 30 % emissionsfreie schwere Lkw zu fahren", sagt Jan Jenisch, Chairman und CEO von Holcim.

Unternehmensinformationen

Die First Movers Coalition ist eine Initiative, die ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen in der Privatwirtschaft vorantreibt und für deren Gründung sowohl Volvo Trucks als auch Holcim sich verantwortlich zeigen. Holcim ist ein globaler Baustoffproduzent mit Sitz in der Schweiz, der 60.000 Mitarbeitende sowie mehr als 60 Ländervertretungen in der ganzen Welt zählt. Beide Unternehmen sind zudem Mitglieder der Initiative „Science-Based Targets“, mit dem Ziel, den Klimawandel zu stoppen.

Werbung
Werbung