Volvo: Software-Update soll XC40-Reichweite verbessern

Mehr Reichweite dank Softwareupdate in den reinen Stromern der Schweden verspricht die Geely-Tochter. Der C40 verfügt ab Werk über die jüngste Software, für den XC40 soll das Update im Oktober folgen. Auch Verbesserungen der Sicherheitssysteme sind enthalten.

Weiter reichen im Volvo: Das Update kann der zwar höchst performante, aber eher reichweitenschwache Stromer der Schweden gut gebrauchen. | Foto: Volvo
Weiter reichen im Volvo: Das Update kann der zwar höchst performante, aber eher reichweitenschwache Stromer der Schweden gut gebrauchen. | Foto: Volvo
Johannes Reichel

Im Zuge des jüngsten Over-the Air-Software-Updates hat der schwedische Automobilhersteller eine neue Range Assistant App für seine vollelektrischen Modelle XC40 Recharge PE sowie ab Werk im neuen C40 Recharge PE eingeführt, die unter anderem das Batteriemanagement und die Regenerationsleistung verbessern soll. Zudem bringt ein Timer die Hochvoltbatterie schneller auf Temperatur. In Folge der Maßnahmen soll die Reichweite steigen. Die in das Android-basierte Infotainmentsystem eingebettete App soll darüber hinaus die verbleibende Reichweite und den Echtzeit-Energieverbrauch des Elektroautos anzeigen. Der Fahrer erfährt auch, wie einzelne Faktoren die Reichweite beeinflussen. Über die integrierte Reichweiten-Optimierungsfunktion lasse sich außerdem die Klimatisierung steuern, was die Zahl von Ladestopps reduzieren soll.

Zur Weiterentwicklung zählt auch ein Fahrer-Coaching mit Empfehlungen, um Fahrstil und Geschwindigkeit anzupassen und so die Reichweite zu maximieren. Mit dem neuesten Update, das voraussichtlich bis Ende Oktober zur Verfügung steht, werden neben der Range Assistant App auch Verbesserungen an den Sicherheitssystemen vorgenommen und neue Informationen über die Auswirkungen kalter Witterung auf die Batteriereichweite und verschiedene Fehlerkorrekturen eingespeist.

Printer Friendly, PDF & Email