Werbung
Werbung

Volvo Schwedenversicherung erneut ausgezeichnet

Sie landete im „Autohaus VersicherungsMonitor 2023/24“ auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung. Für die elektrifizierten Volvo-Modelle mit vollelektrischem und Plug-in-Hybridantrieb gibt die Schwedenversicherung Sonderkonditionen.

Nahmen die Auszeichnung entgegen: v.l. Susan Poynor, Thomas Mengelkoch, Dr. Katharina Amann, Dirk Nast und Johannes Schenk. (Foto: Volvo Car Germany GmbH)
Nahmen die Auszeichnung entgegen: v.l. Susan Poynor, Thomas Mengelkoch, Dr. Katharina Amann, Dirk Nast und Johannes Schenk. (Foto: Volvo Car Germany GmbH)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Die zusammen mit der Allianz entwickelte Volvo Schwedenversicherung hat im aktuellen „Autohaus VersicherungsMonitor“ neben dem Klassensieg bei den kleinen Importfabrikaten erneut einen zweiten Platz in der segmentübergreifenden Gesamtwertung belegt.

Im Rahmen des VersicherungsMonitor 2023/24 haben die Vertragspartner die Versicherungsangebote der 21 größten Automobilmarken Deutschlands beurteilt. Anhand von 19 Einzelkriterien, die sich in acht größere Themenfelder gliedern, bewerteten die von der Fachzeitschrift Autohaus befragten Händler u.a. Leistungsspektrum, Anreizsysteme sowie die Verständlichkeit der angebotenen Kfz-Versicherung. Neben der allgemeinen Vertriebsstrategie wurden auch die Zusammenarbeit mit dem Außen- und Innendienst, die Regulierung und Bearbeitungsgeschwindigkeit im Schadensfall, das Image sowie die Zahl und Häufigkeit von Kundenbeschwerden berücksichtigt.

Vierter Klassensieg in Folge

In der hart umkämpften Klasse der kleinen Importfabrikate, die die geringsten Abstände zwischen den Markenangeboten aufwies, landet die Volvo Schwedenversicherung mit einer Bewertung von 2,05 ganz vorn – bereits zum vierten Mal in Folge. Den Sieg in der segmentübergreifenden Gesamtwertung verpasste sie nur knapp.

„Dieser erneute Doppelerfolg ist keine Selbstverständlichkeit“, so Susan Poynor, Geschäftsführerin VCIS Germany GmbH. „Wir freuen uns, dass unsere Vertragspartner mit der hohen Qualität unseres Versicherungsangebots zufrieden sind – und das über so einen langen Zeitraum“, ergänzt Thomas Mengelkoch, ebenfalls Geschäftsführer VCIS Germany GmbH, der zudem bei der Volvo Car Germany GmbH den Bereich Finanzen sowie Financial und Insurance Services leitet.

Überdurchschnittliche Bewertung des Außendiensts

Neben der Höhe und Wettbewerbsfähigkeit der Prämien stach insbesondere der Außendienst heraus: Die Vertragspartner bewerteten die Entscheidungskompetenz der Mitarbeitenden vor Ort positiv, entsprechend fiel auch die Gesamtzufriedenheit mit dem Außendienst im Branchenvergleich überdurchschnittlich gut aus. Eine der Folgen: die geringe Anzahl von Kundenbeschwerden.

Gute Bewertungen gab es auch für das große Leistungsspektrum und die Angebotspalette. Die Volvo Schwedenversicherung ist für Neuwagen genauso verfügbar wie für Gebrauchtwagen. Neben Standardleistungen wie der Haftplicht-, Teilkasko- und Vollkaskoversicherung sind weitere Schäden und Aspekte gedeckt: Hierzu gehören beispielsweise Marderschäden bis 10.000 Euro, Schäden durch Zusammenstöße mit Tieren, eine Kaufpreisentschädigung über bis zu 24 Monate bei Totalverlust oder Diebstahl und Kfz-Haftpflichtschäden mit Mietwagen im Ausland.

Weitere Leistungen wie ein Werkstattersatzwagen und eine Fahrerschutzversicherung sind optional verfügbar. Für die elektrifizierten Volvo-Modelle mit vollelektrischem und Plug-in-Hybridantrieb gelten Sonderkonditionen und ein erweiterter Schutz – z.B. für Überspannungsschäden an Ladekabel und Akku bis 20.000 Euro oder Diebstahl und Vandalismus an der Wallbox.

Werbung
Werbung