Volvo: "Schrittzähler" soll EV-Nutzung bei Hybriden steigern

Neue Funktionalität der Smartphone-App Volvo on Call will mit einer Art „Schrittzähler“, der die elektrischen Kilometer zählt, zur Nutzung des EV-Modus anregen. Zudem gibt es ein Jahr Strom kostenlos.

Mehr Strom geben: Volvo will die PHEV-Käufer auch mit einem Zähler zu häufigerer EV-Nutzung bei Plug-in-Hybriden bringen. | Foto: Volvo Cars
Mehr Strom geben: Volvo will die PHEV-Käufer auch mit einem Zähler zu häufigerer EV-Nutzung bei Plug-in-Hybriden bringen. | Foto: Volvo Cars
Johannes Reichel

Mit einer weiteren Maßnahme will der schwedische Automobilhersteller nicht Käufer seiner PHEV-Modelle zu häufigerer Nutzung des EV-Modus motivieren. Über die Smartphone-App erhält man nun zusätzliche Informationen zu seinen elektrischen Fahrgewohnheiten. Unter anderem sehen die Fahre, wie hoch der Anteil der elektrisch und damit lokal emissionsfrei zurückgelegten Strecke ist sowie den dabei angefallenen Stromverbrauch. Im weiteren Jahresverlauf wird für die Nutzer auch ersichtlich, welche Auswirkungen ihre Fahrweise auf ihren CO2-Fußabdruck hat und wie sich die Kraftstoffkosten durch häufigeres Fahren im vollelektrischen Modus senken lassen.

„Wie ein Schrittzähler, der Menschen zu mehr Sport animiert, wird die App den Nutzern helfen, nachhaltiger zu fahren, weil sie einen besseren Einblick in ihr individuelles Fahrverhalten bekommen“, erklärt Björn Annwall, Head of EMEA bei Volvo Cars.

Er sieht die Plug-in-Hybride als "Teilzeit-Stromer", die Verhaltensänderungen bei Menschen fördern und den Übergang zu vollelektrischen Fahrzeugen erleichtern sollen. Kunden, die sich zwischen dem 16. Oktober 2019 und dem 30. September 2020 für ein Volvo Recharge Modell entschieden haben bzw. noch entscheiden, will man zusätzlich mit der Aktion „Ein Jahr Ladestrom inklusive“ anregen. Den Nutzern von Recharge-Modellen werden bis zu 3.000 Kilowattstunden (kWh) Energie erstattet, je nachdem wie viele Kilometer sie rein elektrisch unterwegs sind.

Printer Friendly, PDF & Email