Werbung
Werbung

Volvo EM90: Erster E-Van der Marke soll hohe Sicherheit bieten

Der E-Van der schwedischen Chinesen soll im Reich der Mitte dem Konkurrenten Maxus mit dem Mifa9 Paroli bieten, mit gewohnten Premium-Ansprüchen. Ob er auch nach Europa und Deutschland kommt, ist noch unklar.

Schwedenstahl im China-Van: Der EM90 wird der erste Großraumvan der Schweden - und kommt zuerst in China. | Foto: Volvo Cars
Schwedenstahl im China-Van: Der EM90 wird der erste Großraumvan der Schweden - und kommt zuerst in China. | Foto: Volvo Cars
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Die schwedische Tochter des chinesischen Geely-Konzerns Volvo Cars hat seinen ersten Elektro-Van angekündigt und Details zum Fahrzeug konkretisiert. Der EM90 soll am 12. November 2023 in Schanghai Premiere feiern und auch in China zuerst auf den Markt kommen. Andere Märkte würden derzeit geprüft, heißt es zur Perspektive des E-Vans. Die Großraumlimousine tritt etwa gegen den Mifa9 des chinesischen Konkurrenten Maxus aus dem SAIC-Konzern an und soll neue Maßstäbe bei Komfort und Sicherheit setzen. Obligatorisch für die Schweden ist ein Sicherheitskäfig aus verschiedenen hochfesten Stahlsorten, darunter auch Borstahl. Die bei einem Unfall wirkenden Kräfte sollen sich so effizient kompensieren lassen, zusätzlichen Schutz bieten die in der kompletten Kabine verteilten Airbags. Die doppelten A-Säulen schaffen nicht nur ein freies Sichtfeld, sondern vermitteln auch ein Gefühl von Komfort, Vertrauen und Kontrolle hinter dem Lenkrad, wie der Hersteller wirbt.

Auch die Hochvoltbatterie soll besonders geschützt sein, mit einer Struktur aus Stahl und Aluminium. Zur Unfallprävention verbaut der Hersteller zahlreiche Sicherheits- und Assistenzsysteme, die einen sogenannten „Safe Space“ schaffen sollen. Möglich macht dies die Kombination aus fortschrittlicher Software und verschiedenen Sensoren wie hochauflösenden Surround-View-Kameras, Radar- sowie Ultraschallsensoren. 

„Sicherheit hat bei Volvo immer oberste Priorität: Unsere Fahrzeuge sollen zu den sichersten auf dem Markt gehören. Der Volvo EM90 ist nur das jüngste Beispiel für diesen Anspruch“, wirbt Åsa Haglund, Leiterin des Volvo Cars Safety Centre.

 

Das Segment der Premium-Vans ist neu für den Anbieter und man wolle mit dem Volvo EM90 die Markentradition für eine neue Kundengruppe zugänglich machen. Zum hohen Sicherheitsniveau verspricht man ebensolchen Komfort. Insassen sollten sich fühlen wie in einen skandinavischen Wohnzimmer. Man verspricht also ein geräumiges Interieur mit der breiten Kabine und großer Beinfreiheit, zudem zahlreiche Ablagemöglichkeiten. Optional soll der Innenraum mit einem High-Fidelity-Audiosystem von Bowers & Wilkins mit 3D-Sound, 2.460 Watt und 21 Lautsprechern, die auch in die Kopfstützen der Sitze integriert sind, für Konzertsaalgefühle sorgen. Ein Luftreinigungssystems filtert die Außenluft durch Vorionisierung und einen faserbasierten Filter, was bis zu 95 Prozent aller PM 2,5-Partikel entfernt.

„Der Volvo EM90 bietet Komfort und Ruhe auf skandinavische Art“, verspricht Erik Severinson, bei Volvo Cars weltweit für neue Modelle zuständig.

Werbung
Werbung