Voltia: Erste 30 Nissan e-NV200 XL an DPD Slowakei geliefert

Nach erfolgreichem Test werden die ersten 30 Fahrzeuge des 10 Kubikmeter-Vans Nissan e-NV200 XL an DPD in der Slowakei geliefert. Zugleich erprobt man ein neues Leasing-Modell mit LeasePlan.

Hohes Dach, gleiche Basis: Das Volumen-Kosten-Verhältnis soll sich mit der nochmaligen Erhöhung auf 10 m³ weiter verbessert haben. DPD Slowakei nahm die ersten 30 E-Vans entgegen, die Kostenparität zum Diesel bieten sollen. | Foto: Voltia
Hohes Dach, gleiche Basis: Das Volumen-Kosten-Verhältnis soll sich mit der nochmaligen Erhöhung auf 10 m³ weiter verbessert haben. DPD Slowakei nahm die ersten 30 E-Vans entgegen, die Kostenparität zum Diesel bieten sollen. | Foto: Voltia
Redaktion (allg.)
von Johannes Reichel

Der slowakische E-Van-Umrüster hat jetzt die ersten 30 Transporter vom Typ Nissan e-NV200 XL in der 10m³-Version an DPD in der Slowakei geliefert. Nachdem der KEP-Logistiker den Fahrzeugtyp erfolgreich in der Slowakei getestet hatte, erstellte Voltia Electric gemeinsam mit LeasePlan ein Angebot, das den Kurierdienstleister die Nutzung der Elektro-Transporter zu Bedingungen ermöglicht, die günstiger sind, als es bisher für Diesel-Fahrzeuge der Fall war, so der Anbieter. Er sieht darin einen wichtigen Meilenstein in der Ausweitung seiner europäischen Aktivitäten.

Die vergrößerte Version der ursprünglichen 8m³ großen, um ein Hochdach modifizierten Variante des e-NV200 soll auch eine Lösung für das während der Pandemie erheblich gestiegene Liefer-Volumen der Kunden darstellen. Man habe mit diesem Modell erneut das Verhältnis von Kaufpreis und Gesamtbetriebskosten (TCO) zum Kubikmeter verbessert, wirbt der Umrüster. Der Preis pro Kubikmeter sei um 20 Prozent gesenkt worden.

“Durch unsere Zusammenarbeit beim Leasing von technologisch hochentwickelten Elektro-Transportern können Voltia und LeasePlan die Transformation des Marktes hin zur Elektromobilität beschleunigen", glaubt Mark Lovett, Head of Commercial Vehicles Europe von LeasePlan, und Rastislav Podlipny, CEO LeasePlan Slowakei zur Leasing-Kooperation.

Aus Sicht von Peter Pavuk, CEO von DPD Slowakei sei die 10m³-Version im Vergleich zu den 6m³ und 8m³ Versionen noch etwas besser auf den Bedarf abgestimmt, was Transportvolumen, Reichweite und Emissionen pro Paket betrifft. Die DPD Group will bereits im Jahr 2025 etwa 80 Millionen europäische Bürger in 225 Städten emissionsarm beliefern, bekräftigte der CEO. 

Adäquate Leasing-Angebote sind Mangelware

Die Erstellung von günstigen Leasing-Angeboten für Elektro-Transporter sieht der Hersteller bisher als eine der größten Hürden bei der Transformation des auf etwa 31 Millionen leichte Nutzfahrzeuge taxierten europäischen Marktes. Juraj Ulehla, CEO Voltia, sieht dies als Herausforderung:

„Für uns ist dies eines der wichtigsten Ziele, die wir im laufenden Jahr erreichen möchten. Wir freuen uns, diese Aufgabe gemeinsam mit DPD und LeasePlan angehen zu dürfen.“

Printer Friendly, PDF & Email