Werbung
Werbung
Werbung

Volkswagen stürmt den Pikes Peak – elektrisch!

Am 24.6.2018 findet wieder das Pikes Peak International Hill Climb-Bergrennen in Colorado statt – ein Bergrennen der besonderen Art, dass VW mit dem elektrischen „I.D. R Pikes Peak“ bestreiten will.

Der I.D. R soll am Pikes Peak eine neue Bestzeit für E-Racer hereinfahren. | Foto: Volkswagen
Der I.D. R soll am Pikes Peak eine neue Bestzeit für E-Racer hereinfahren. | Foto: Volkswagen
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Das internationale Pikes-Peak-Bergrennen – auch „Race to the clouds" genannt – wird seit 1916 nahe Colorado Springs in den Rocky Mountains ausgetragen und führt über eine Strecke von 19,99 Kilometern vom Start in 2.800 Metern Höhe hinauf zum Gipfel in 4.302 Metern über Meeresniveau. Volkswagen hatte am Pikes-Peak-Bergrennen zuletzt 1987 mit einem 652 PS starken Bimotor-Golf teilgenommen, das Ziel aber knapp verpasst.

„Höchste Zeit also für eine Revanche!", so Volkswagen Motorsport Direktor Sven Smeets. „Der I. D. R Pikes Peak stellt für uns eine extrem spannende Herausforderung dar, um zu zeigen, was im Motorsport mit Elektroantrieb möglich ist. Unsere gesamte Mannschaft rund um unseren Fahrer Romain Dumas ist bis in die Haarspitzen motiviert, eine neue Bestmarke für Elektro-Fahrzeuge aufzustellen." Der Rekord in der Klasse der Elektro-Prototypen liegt derzeit bei 8.57,118 Minuten und wurde 2016 vom Neuseeländer Rhys Millen (e0 PP100) aufgestellt - ist also noch gar nicht so alt!

Dabei erhofft VW, dass man mit dem Elektrorennwagen weitere Erkenntnisse für die Serienentwicklung gewinnen kann. Immerhin agiert man in großen Höhen und unter Extrembedingungen.  Das Fahrzeug wird von Volkswagen Motorsport in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Entwicklung in Wolfsburg entwickelt.

Was bedeutet das?

VW setzt seine I.D.-Elektrifizierungsstrategie sehr konsequent um und lädt sie mit der Teilnahme am Pikes Peak-Bergrennen auch emotional auf.  

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung