Werbung
Werbung
Werbung

Volkswagen Konzern und JAC prüfen Joint Venture für leichte Nutzfahrzeuge

Die Volkswagen AG, die Volkswagen Group China und die Anhui Jianghuai Automobile Co., Ltd. (JAC) planen gemeinsame Forschungs- und Entwicklungs­aktivitäten für leichte Nutzfahrzeuge.

JAC soll neuer Partner von VW Nutzfahrzeuge in China werden. | Foto. JAC
JAC soll neuer Partner von VW Nutzfahrzeuge in China werden. | Foto. JAC
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die drei Partner unterzeichneten eine Absichtserklärung, um potenzielle Joint-Venture-Modelle zu prüfen. Die neue Kooperation soll ein weiterer Meilenstein in den Beziehungen der Unternehmen werden, nachdem sie bereits im Juni ein Joint Venture zur Herstellung von batteriebetriebenen elektrischen Fahrzeugen für den PKW-Markt vereinbart hatten.

Professor Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China, sagte: „Volkswagen begrüßt die Möglichkeit, die Kooperationen mit JAC zu erweitern. Beide Konzerne besitzen komplementäre Stärken im Segment der multifunktionalen Fahrzeuge. JAC ist eine etablierte Marke im chinesischen Markt mit einer anerkannten starken Rolle als Produzent von leichten Nutzfahrzeugen, die beim Kunden beliebt sind. Volkswagen hat eine lange Erfahrung in der Herstellung von vielseitigen Fahrzeugen mit fortschrittlicher Technologie.“

Die Unternehmen werden zusammen eine Reihe von Joint Venture Optionen prüfen, wozu Design, Technologie, Produktqualität sowie Forschung und Entwicklung als auch Vertrieb von leichten Nutzfahrzeugen gehören. Die Zusammenarbeit wird sowohl Modelle mit Verbrennungsmotor als auch mit alternativen Antrieben abdecken. Der Anteil von JAC im neuen Unternehmen soll 50 Prozent betragen, Volkswagen hält die anderen 50 Prozent. Es ist beabsichtigt, den Firmensitz in Hefei, in der Provinz Anhui, wo auch JAC beheimatet ist, anzusiedeln.


Die Anhui Jianghuai Automobile Co., Ltd. ist ein chinesischer Hersteller von Pkw und Lkw in Hefei. Die Produktpalette des Unternehmens beinhaltet hauptsächlich schwere, mittlere und leichte LKW, multifunktionelle Nutzfahrzeuge, SUVs, Limousinen und Busse als auch Schlüsselkomponenten wie Fahrgestelle, Getriebe, Motoren und Achsen. JAC vertreibt seine Fahrzeuge unter den beiden Automarken „Jianghuai” and „Ankai”. Die leichten  und mittelschweren Nutzfahrzeuge von JAC basieren momentan zum großen Teil auf der Isuzu-N-Serie, darunter ist der Pritschenwagen X200 angesiedelt. Alle Modelle sind typisch für Asien Frontlenkerkonstruktionen.

Was bedeutet das?

Volkswagen Nutzfahrzeuge hofft so, auch bei den leichten Nutzfahrzeugen einen größeren Zugang zum chinesischen Markt zu bekommen, JAC verspricht sich modernere Technik. In Summe ein vielversprechendes Projekt, von dem abzuwarten bleibt, ob es sich für VWs EU-Standorte als Fluch oder Segen erweist.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung