Werbung
Werbung

VM-Umfrage: E-Autos bleiben dauerhaft günstiger

Die Preise für E-Autos fallen gerade allerorten, rabattiert durch die Hersteller nach Wegfall der Umweltprämie. "Glauben Sie, dass das Preisniveau bleibt?", lautete unsere Frage der Woche. Und knapp die Hälfte hält das auch für plausibel, ein Drittel rechnet dagegen eher damit, dass E-Autos teuer bleiben.

Gute Aussichten für günstige E-Autos: Stromer wie der Citroen eC3 könnten für ein dauerhaftes Absinken der Preise für E-Fahrzeuge sorgen. | Foto: Citroen
Gute Aussichten für günstige E-Autos: Stromer wie der Citroen eC3 könnten für ein dauerhaftes Absinken der Preise für E-Fahrzeuge sorgen. | Foto: Citroen
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Eine Mehrheit der VM-Userinnen und User glaubt an dauerhaft niedrigere Preise für E-Autos: In unserer Umfrage votierten 49 Prozent für "klar, die vorherigen, unrabattierten Preise konnte und wollte sich doch (fast) niemand leisten (34 Stimmen)". Nicht recht an die "Baisse" bei den E-Auto-Preisen glauben wollten 23 Prozent: "Die meisten Aktionen sind befristet. Ab Frühjahr/Sommer 2024 könnten die Preise wieder anziehen. Wenn vielleicht nicht ganz auf das alte Niveau", befanden sie (16 Stimmen). Und keinen rechten Glauben an dauerhafte Niedrigpreise bei den Stromern hat knapp ein Drittel: "Nein, Elektroautos sind und bleiben einfach zu teuer. Nach dem Auslaufen der Herstellerrabatte werden die Preise wieder auf das alte Niveau angehoben", prognostizieren 29% (20 Stimmen).

Werbung
Werbung