Werbung
Werbung
Werbung

VISION mobility mit 52.158 verbreiteten Exemplaren in IVW aufgenommen

VISION mobility, das zum Quartal 3/2018 IVW-geprüfte Magazin, berichtet sechsmal jährlich mit einer tatsächlich verbreiteten Auflage (tvA) von 52.158 Exemplaren über die Mobilität von heute für morgen.

Bestätigt: VISION mobility ist jetzt mit über 50.000 Exemplaren verbreiteter Auflage IVW-geprüft. | Foto: HUSS-Verlag
Bestätigt: VISION mobility ist jetzt mit über 50.000 Exemplaren verbreiteter Auflage IVW-geprüft. | Foto: HUSS-Verlag
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Gut ein Jahr nach dem Erscheinen der ersten Ausgabe hat VISION mobility die Auflagendaten jetzt vom IVW prüfen lassen. IVW, die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V., ist ein Verein mit Sitz in Berlin. Dieser wird von den Medienunternehmen, den Werbungtreibenden sowie den Werbe- und Media-Agenturen in Deutschland unterhalten. Inhalt ihrer Tätigkeit ist das Sammeln und Prüfen valider Auflagendaten und deren Bereitstellung für die Leistungskontrolle von Werbeträgern.

Die unabhängige IVW-Kontrolle ermöglicht die Förderung der Wahrheit und Klarheit der Werbung und damit die Sicherung eines echten Leistungswettbewerbs vergleichbarer und objektiv ermittelter Unterlagen über die Verbreitung eines Werbemittels. Die IVW liefert die tatsächlichen Auflagenzahlen für professionelle Werbungtreibende und für den Leistungswettbewerb der Medien untereinander. Damit haben Werbungtreibende und Werbeagenturen ein wichtiges und effektives Kontrollsystem geschaffen, das unter Aufsicht steht: „Die neutrale und externe Auflagenkontrolle ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Strategie von VISION mobility“, unterstreicht Bert Brandenburg, Herausgeber der Zeitschrift. Mit jedem Tag steigt der Bedarf an Informationen zum Thema Mobilität.

Daher begleitet der HUSS-VERLAG mit dem Titel VISION mobility die Mobilitätsbranche in die Zukunft und informiert Mobilitätsmanager, Geschäftsführer, Fuhrpark-Entscheider und mobilitätsbegeisterte Leser. Die Plattform VISION mobility unterscheidet sich dabei von anderen Titeln in wichtigen Punkten: Das Thema Mobilität ist untrennbar mit Konnektivität und Infrastruktur verbunden – entsprechend werden alle drei Bereiche beleuchtet und miteinander verknüpft.

Außerdem wird nur auf VISION mobility das komplette Fahrzeugangebot vom E-Bike respektive Lastenrad über den Pkw bis hin zu Nutzfahrzeugen abgebildet, wobei der Schwerpunkt auf den klassischen Pkw-Flotten liegt. Leser sind Geschäftsführer und Unternehmer, Entscheider in Kommunen und Fuhrparks und somit Entscheidungsträger bei der Beschaffung von Investitionsgütern in der Mobilitätsbranche.

Was bedeutet das?

Mit der IVW-Prüfung liegen geprüfte, seriöse und valide Zahlen zur Auflage vor.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung