VDL: Neue elektrische Citea-Generation am Start

Niederländischer Bushersteller will die neuen Stromer, die es in vier Längen geben soll, erstmals im Oktober 2021 auf der Busworld/Brüssel zeigen. Details gibt es vorab in einer speziellen Kampagne.

Noch ist vieles im Dunkeln – in den kommenden Monaten will der niederländische Bushersteller VDL Bus & Coach im Rahmen einer Social-Media-Kampagne sukzessive immer mehr Details zur neuen Citea-Generation öffentlich machen. (Foto: VDL)
Noch ist vieles im Dunkeln – in den kommenden Monaten will der niederländische Bushersteller VDL Bus & Coach im Rahmen einer Social-Media-Kampagne sukzessive immer mehr Details zur neuen Citea-Generation öffentlich machen. (Foto: VDL)
Johannes Reichel
von Martina Weyh

Kompromisslos und völlig emissionsfrei – so kündigt der niederländische Bushersteller VDL Bus & Coach die neue Generation seiner Citea-Elektrobusse an. Getreu der VDL-Vision sei ein ganz auf einem elektrischen Antriebsstrang beruhendes Buskonzept entwickelt worden, das erstmals auf der Busworld in Brüssel im Oktober kommenden Jahres vorgestellt werden soll.

„Hinter den Kulissen haben wir in den letzten Jahren hart an einer Plattform für den öffentlichen Personenverkehr gearbeitet, die für die Zukunft gerüstet ist und in der die neuesten Technologien integriert sind. Die Modularität ermöglicht es unseren Kunden, sich optimal den Herausforderungen des ÖPNV und der neuen Art von Mobilitätssystemen zu stellen“, so Henk Coppens, CEO von VDL Bus & Coach.

Gleicher Name, völlig neues Fahrzeugkonzept

Am Namen Citea hält VDL fest, das Fahrzeugkonzept jedoch wurde völlig neu entwickelt und basiert ganz auf einem elektrischen Antriebsstrang, teilt das Unternehmen mit. Vier Längenvarianten soll es geben, um jede denkbare Nachfrage aus dem Markt in puncto Nachhaltigkeit, Technologie, Reichweite, Fahrgastkomfort- und -kapazität, Ergonomie, Flexibilität, Sicherheit und Total Cost of Ownership bedienen zu können.

Die verschiedenen Citea-Stromer sollen in den Niederlanden und Belgien produziert werden und zeichnen sich unter anderem durch ein geringeres Gewicht aus, was unter anderem durch eine Seitenwandkonstruktion aus Verbundwerkstoffen erreicht wird, die laut VDL 15% leichter ist als eine herkömmliche Seitenwand.

Das serienmäßig im Boden verbaute Batteriepaket soll eine bessere Gewichtsverteilung mehr Stabilität (Sicherheit) und eine Erhöhung der Fahrgastkapazität gewährleisten. Zudem soll der Energieverbrauch der Fahrzeuge durch die Wahl effizienter Komponenten, einer Leichtbaukonstruktion, einer guten Isolierung, einem aerodynamischen Entwurf und einer optimalen Energieverwaltung um mindestens 30 % gesenkt werden, kündigen die Niederländer an.

Details in den kommenden Monaten über Social-Media-Kampagne

Sprachrohr Social Media – in der Zeit von Dezember 2020 bis April 2021 wird VDL Bus & Coach über seine Social-Media-Kanäle und auf der Website https://www.vdlbuscoach.com weitere Informationen und Details zu Reichweite, Kapazität, Ergonomie, Design, Klimasysteme und Energie der neuen Citea-Generation bekannt geben.

Printer Friendly, PDF & Email