Werbung
Werbung
Werbung

VDIK: Wasserstoff zentral für klimaneutral

Klimaneutraler Verkehr kommt an Wasserstoff nicht vorbei. Internationale Hersteller setzen daher auf rasche Verabschiedung einer bundesdeutschen Wasserstoffstrategie. Aber reicht das?

Der Verband der Kfz-Importeure fordert mehr Tempo von der Bundesregierung beim Thema Wasserstoff. | Foto: VDIK
Der Verband der Kfz-Importeure fordert mehr Tempo von der Bundesregierung beim Thema Wasserstoff. | Foto: VDIK
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Dr. Karsten Düsdieker

Bis 2021 will Deutschland ein Tankstellennetz für 60.000 Wasserstoff-Pkw und 500 Nutzfahrzeuge schaffen. „Wasserstoff spielt für die Mobilität der Zukunft eine zentrale Rolle. Neben der Batterie-Elektromobilität sind Brennstoffzellenantriebe unverzichtbar, um einen klimaneutralen Straßenverkehr zu erreichen“, betont Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK), den Stellenwert einer wirksamen Wasserstoffstrategie.

Deutschland hinkt hinterher

Internationale Hersteller lägen bei Wasserstoffantrieben vorne, meint Zirpel. Schon seit Jahren würden sie Brennstoffzellenfahrzeuge entwickeln und die Technologie weiter vorantreiben. Serienreife H2-Fahrzeuge sind nur von zwei Herstellern erhältlich, Hyundai und Toyota. Derzeit sind weniger als 1.000 Wasserstoff-Pkw in Deutschland zugelassen. Im Interesse der Klimaziele für Transport und Verkehr drängt Zirpel zum Kraftakt:

„Deutschland hat mit einer entschlossenen Forcierung von Wasserstoff lange abgewartet. Bei der Wasserstoffstrategie ist jetzt Tempo gefragt.“

Zugleich habe Deutschland aber frühzeitig den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur begonnen und sei daher auf dem richtigen Weg. Aus Sicht der internationalen Hersteller sei Wasserstoff in fast allen Fahrzeugklassen relevant. Speziell für Nutzfahrzeuge und Schwerlastfernverkehr berge die Brennstoffzelle große Potenziale. Denn reine Batterietechnologie stoße beim Schwertransport auf großer Strecke deutlich an ihre Grenzen, argumentiert der Verband. Auch für Pkw verspreche die Brennstoffzelle viel Nutzen – vor allem bei größeren Fahrzeugen und langen Tagestouren profitiere man von den kurzen Betankungszeiten und hohen Reichweiten der Brennstoffzelle.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung