Valmet wird Lightyear One produzieren

Lightyear hat nach eigenen Angaben lange und gründlich gesucht: Das Auswahlverfahren, das laut Lightyear „über ein Jahr dauerte“, wurde Valmet Automotive als Produktionspartner ausgewählt.

Lightyear hat sich für Valmet als Produktionspartner entschieden. | Foto: Lightyear
Lightyear hat sich für Valmet als Produktionspartner entschieden. | Foto: Lightyear
Gregor Soller

Valmet Automotive gehört zu den großen und bekannten Auftragsfertigern und ist seit mehr als zehn Jahren in der Entwicklung und Produktion von Elektroautos tätig. Das Unternehmen verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung mit großen und bekannten Automarken sowie der Begleitung von Start-up- und Scale-up-Unternehmen bis zur Produktion.

Valmet kennt man von Auftragsfertigungen für Porsche, Daimler und Saab

Mittlerweile haben mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge - unter anderem von Mercedes-Benz, Saab und Porsche - die Produktionsanlagen von Valmet Automotive in Uusikaupunki, Finnland, verlassen. Valmet Automotive verfügt auch über eine eigene Batterieproduktionslinie und hat in letzter Zeit stark in zusätzliche Engineering- und Testkapazitäten für EV-Antriebsstrangentwicklungen investiert.

Lex Hoefsloot, CEO und Mitbegründer von Lightyear erklärt, dass auch „Soft Facts“ wie Unternehmenskultuir zur Entscheidung beitrugen:

„Valmet Automotive ist ein großartiger Partner, der über eine etablierte Erfolgsbilanz und mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der EV-Produktion verfügt. Außerdem passt es kulturell gut zu unserem Unternehmen. Wir sind stolz darauf, dass wir bald die eigentliche Produktion des Lightyear One mit Valmet Automotive realisieren werden.“

Olaf Bongwald, CEO von Valmet Automotive, ergänzt:

„Unsere Erfahrung als Automobilhersteller sowie unser Fokus auf Elektromobilität und Batteriesysteme prädestinieren uns für Prozesse, in denen Mobilität neu definiert werden muss. Wir sind bereit, auch im Automobilbau neue Bereiche zu erschließen und freuen uns daher, dass Lightyear uns als Produktionspartner ausgewählt hat."

Ab Januar 2022 soll die Produktion in Finnland starten

Lightyear hat vor kurzem mit dem Prototyp Lightyear One eine Reichweite von 710 Kilometern erzielt, wodurch die Langstreckenleistung demonstriert und die selbst entwickelte Technologie validiert wurde. In den kommenden Monaten wird Lightyear seine Leistungstests fortsetzen, das Fahrzeug weiter optimieren und die notwendigen Homologationstests abschließen. Lightyear bereitet sich nun auf die Industrialisierungsphase des Modells Lightyear One vor, das im Sommer 2022 als exklusive Erstserie in Produktion gehen wird. Als Ergebnis dieser Partnerschaft werden im Januar 2022 die ersten Prototypen des Lightyear One-Modells in Finnland gebaut.

Was bedeutet das?

Lightyear geht einen Schritt nach dem anderen. Und im Gegensatz zu vielen anderen Start-ups planen die Niederländer sehr konkret eine vergleichsweise kleine Stückzahl – und gehen hier einen Schritt nach dem anderen, ohne finanziell einzuknicken. Dazu passt die lange und aufwändige Auswahl eines Produktionspartners – der überraschenderweise nicht VDL heißt und mit Valmet in Finnland und nicht in den Niederlanden „ums Eck“ sitzt. Schön auch, das die Produktion des edlen Solar-Niederländers nicht in ein Niedriglohnland ausgelagert wurde.

Printer Friendly, PDF & Email