Werbung
Werbung
Werbung

Valeo: Carsharing der Flotte über Mov’InBlue

Die Softwarelösung bietet allen Unternehmen mit Fahrzeugflotte die Möglichkeit, ohne Aufwand und Kosten in den Smartphone-basierten Carsharing-Markt einzusteigen.

Mit Mov’InBlue können Flotten Autos einfach in ein Sharng-System einbringen. | Foto: Unsplash/Sai Kiran Anagani
Mit Mov’InBlue können Flotten Autos einfach in ein Sharng-System einbringen. | Foto: Unsplash/Sai Kiran Anagani
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Valeo legt auch in Sachen Software nach: Mov’InBlue ist eine intelligente digitale Mobilitätslösung, die auf Dienstleistungen im Bereich der digitalen Mobilität für Unternehmensflotten und Autovermietungen spezialisiert ist. Zusammen mit der führenden europäischen Carsharing-Plattform Drivy kündigt Mov’InBlue den Launch einer vernetzten und interoperablen Sharing-Lösung für Mobilität an. Darüber werden Flottenmanager ihre Fahrzeuge auf der Drivy-Plattform als Carsharing-Angebot nach dem Selbstbedienungsprinzip zur Verfügung stellen können. Der Vorteil: Mov’InBlue funktioniert quasi im Plug-and-play-Verfahren, heißt: Alle Unternehmen mit Fahrzeugflotte können ohne Aufwand und Kosten in den Smartphone-basierten Carsharing-Markt einsteigen. Das schließt herkömmliche Autovermietungen ebenso mit ein wie Unternehmen und lokale Behörden mit eigener Fahrzeugflotte oder Unternehmen, die im Rahmen ihrer Diversifizierungsstrategie Carsharing-Dienste anbieten möchten. Einmal in die Drivy-Plattform integriert, ist es über Mov’InBlue möglich, Fahrzeuge einer beliebigen Flotte mit der 2,5 Millionen Nutzer umfassenden Community von Drivy zu teilen.

Was bedeutet das?

Flottenmanager können so die Auslastung ihrer Fahrzeuge optimieren und sich eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung