Werbung
Werbung

UTA Edenred kooperiert in Österreich mit Jet

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, hat eine Kooperation mit der Jet Tankstellen Austria GmbH gestartet. Damit hat sich das Akzeptanznetz des Mobilitätsanbieters in der Alpenrepublik von 1.640 auf rund 1.800 Stationen erweitert.

Neue Partnerschaft in Österreich: Die UTA Edenred-Karte umfasst jetzt auch Jet Austria. | Foto: UTA Edenred
Neue Partnerschaft in Österreich: Die UTA Edenred-Karte umfasst jetzt auch Jet Austria. | Foto: UTA Edenred
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Bei Jet können UTA Edenred Kunden jetzt mit ihrer UTA Card neben Diesel und Benzin auch Autozubehör, Schmiermittel und Fahrzeugwäschen beziehen. „Wir freuen uns sehr, dass UTA Edenred in das österreichische JET-Netzwerk aufgenommen wurde“, sagt Lukas Schneider, Chief Partnerships Officer bei UTA Edenred und ergänzt:

„Mit der Kooperation bauen wir unser österreichisches Partnernetz weiter aus und setzen damit zugleich unsere Strategie fort, unser Angebot für Pkw-Flotten auf dem österreichischen Markt zu erweitern.“

Die Jet Tankstellen Austria GmbH gehört zum amerikanischen Energiekonzern Phillips66 mit weltweit rund 14.500 Mitarbeitern. Sie zählt im Salzburger Land nach eigenen Angaben zu den umsatzstärksten Unternehmen und betreibt in Österreich derzeit 160 Jet Tankstellen, davon mehr als 140 mit dem erfolgreichen BILLA stop & shop Konzept. Auch in Österreich punktet Jet vor allem über günstige Preise. Mit diesem Konzept ist Jet seit vielen Jahren in Österreich aktiv und soll zur beliebtesten Tankstellenmarke Österreichs geworden sein (Quelle: Market Studie "Markttest 2022"). Darüber hinaus erlaubt Jet als einzige Marke in Österreich die Abwicklung des Kraftstoffbezugs sowohl im Shop als auch direkt an der Zapfsäule. Die Abwicklung am Automaten kann nicht nur Zeit sparen, sondern bringt auch einen zusätzlichen Preisnachlass von 0,5 Cent pro Liter Kraftstoff – auch für die Kunden von UTA Edenred.

Den Kunden von UTA Edenred steht zudem der Waschpass aus dem Jet Privatkundensegment zur Verfügung, mit dem jede achte Fahrzeugwäsche gratis ist. Auch Gerhard Entholzer, Manager Fleetcard bei JET Tankstellen Austria, ist von der neuen Kooperation überzeugt:

„Dank der Zusammenarbeit mit UTA Edenred treten wir jetzt in das Tankkartengeschäft ein und erschließen nicht nur neue Kundensegmente, sondern generieren auch zusätzliches Volumen und Umsätze an unseren bestehenden Standorten.“

Was bedeutet das?

Mit dieser jüngsten Erweiterung des Angebots in Österreich umfasst das europaweite Akzeptanznetz von UTA Edenred mehr als 79.000 Akzeptanzstellen in 40 Ländern. UTA Kunden haben so Zugang zu konventionellen und alternativen Kraftstoffen, zu einem Ladenetz mit mehr als 415.000 Ladepunkten (das derzeit für deutsche Kunden verfügbar ist und in Zukunft auf weitere Länder ausgedehnt wird) sowie zu weiteren Fahrzeugdienstleistungen wie Pannenhilfe, Abschleppdienst, Werkstatt- und Reinigungsservices.

Werbung
Werbung