Tropos Able: Neue Varianten mit Schiebetür oder Rollplane

Zum Deutschen Logistik-Kongress präsentierte der LEV-Spezialist Lieferaufbauten mit Planenrollo und dreiteiliger Schiebetüren vor, die auch für Intralogistik oder Gebäudemanagement taugen.

Wahlweise gibt es die Aufbauten mit Planenrollo oder Schiebetüren in zwei Standardgrößen „L“ und „XL“. (Bilder: Tropos Motors Europe)
Wahlweise gibt es die Aufbauten mit Planenrollo oder Schiebetüren in zwei Standardgrößen „L“ und „XL“. (Bilder: Tropos Motors Europe)
Johannes Reichel
von Nadine Bradl

Das stark gestiegene Verkehrsaufkommen in Städten stelle gerade Lieferdienste vor große Herausforderungen. Ob Paket-, Einzelhandels- oder Lebensmittellieferung – neben Lastenrädern sorgt der Einsatz von kompakten E-Transportern in der Citylogistik nicht nur für eine Reduzierung des Lärm- und Schadstoffaufkommens, sondern auch für weniger Verkehrsblockaden, leichteres Parken und schnellere Zustellungen, teilt Tropos Motors Europe mit.

Tropos Able können nach Herstellerangaben mit ihrer 1,40 Meter Breite in zweiter Reihe halten und schmale Wege befahren. Durch ihren kurzen Radstand und einem Wenderadius von nur 3,96 Metern eignen sie sich zudem für die Beladung an dezentralen Umschlagsplätzen, den so genannten „Micro Hubs“. Bei Reichweiten von bis zu 260 Kilometer können Liefertouren flexibel geplant werden. Mit einem Transportvolumen von bis zu 5 m³ positioniert sich der elektrische Tropos Able zwischen schweren Cargobikes und den großen Transportern.

 

Letzte Meile

Die neuen Kofferaufbauten mit Planenrollo und Schiebetüren wurden gemeinsam mit Kunden speziell für die letzte Meile entwickelt. Eine Neuheit präsentiert Tropos mit der Schiebetür-Lösung: durch die 3-teilige Konstruktion der Türen lassen sich diese von beiden Seiten öffnen und auf ein Drittel der Fläche zusammenschieben, was den Zugang zu Paketen und Transportbehältern noch einmal deutlich vereinfachen soll.

Was bedeutet das?

Tropos legt gezielt nach und bringt jetzt speziellere Aufbauten für Sonderanwendungen. 

„Die urbane Logistik wird immer ausgefeilter. Immer mehr Lösungen stehen zur Verfügung, die dem Kunden heute für jeden Bedarf das passende Fahrzeug bieten. Mit unseren kompakten Elektrofahrzeugen suchen wir stets die besten Lösungen für unsere Kunden und passen unsere Produkte an die Bedürfnisse der Branche an. Mit den neuen Kofferaufbauten für den Tropos ABLE stellen wir flexible und effiziente Lösungen für die letzte Meile zur Verfügung und können die Aufbauten entsprechend einem Baukastensystem ausgestalten. Auch individuelle Wünsche können wir umsetzen“, sagt Markus Schrick, Geschäftsführer von Tropos Motors Europe.

Urbane Logistik von heute

Die Basis der in Deutschland entwickelten und gefertigten Aufbauten besteht aus einem stabilen Aluminiumrahmen sowie einem Ladeboden aus Siebdruckplatten. Wahlweise gibt es die Aufbauten mit Planenrollo oder Schiebetüren in zwei Standardgrößen „L“ und „XL“. Um Beladevorgänge unter allen Einsatzbedingungen zu vereinfachen, können am Heck auch Doppelflügeltüren angebracht werden. Auch die Gestaltung der Ladefläche und Anordnung der Fächer sind kundenspezifisch anpassbar. Die Ladefläche kann beispielsweise mit Regaleinbauten für Euroboxen ausgestattet werden, die fest integriert oder – für ein Plus an Flexibilität – rollbar sind. Auch ist eine Individualisierung entsprechend den Anforderungen des Kunden möglich.

Printer Friendly, PDF & Email