Toyota und CATL kooperieren bei Akkus

Anbieter vereinbaren umfangreiche Zusammenarbeit bei Batterieversorgung und -entwicklung.

Bald Lieferant und Partner für Toyota: Der chinesische Akku-Spezialist wird immer wichtiger für die Autobranche. | Foto: CATL
Bald Lieferant und Partner für Toyota: Der chinesische Akku-Spezialist wird immer wichtiger für die Autobranche. | Foto: CATL
Johannes Reichel

Der japanische Automobilhersteller Toyota Motor Corporation und der chinesische Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Co. Ltd. (CATL) haben eine umfangreiche Kooperation über die Lieferung und Entwicklung von Fahrzeugbatterien vereinbart. Außerdem beginnen die beiden Unternehmen Gespräche, auf weiteren Feldern zusammenzuarbeiten, etwa bei der Entwicklung neuer Technologien, Verbesserungen der Produktqualität sowie Wiederverwendung und Recycling von Batterien. CATL ist einer der weltweit führenden Zulieferer von Fahrbatteriesystemen. Der Automobilhersteller war bisher bei elektrifizierten Fahrzeugen primär im Bereich Hybrid aktiv, wo mehr als 13 Millionen Fahrzeuge verkauft wurden. Jetzt startet auch Toyota ins reine BEV-Zeitalter. Daher planen die beiden Unternehmen, gemeinsame Systeme einzuführen und sich zusammen an entsprechenden Initiativen zu beteiligen. Die Kooperation verbindet die Kompetenzen von CATL in der Batterieentwicklung und -bereitstellung mit den Toyota Technologien für elektrifizierte Fahrzeuge und Batterien. Beide Partner wollen damit die Entwicklung attraktiver elektrifizierter Fahrzeuge vorantreiben und sich weiter für ihre umfassende Verbreitung und Nutzung einsetzen, teilen die Firmen mit.

Printer Friendly, PDF & Email