Werbung
Werbung
Werbung

Tesla will auch Sitz der AG in Brandenburg ansiedeln

Brandenburg zum Zweiten: Tesla will offenbar auch den Unternehmenssitz für die Gigafactory im östlichen Bundesland ansiedeln, allerdings nicht in Grünheide, sondern Brandenburg an der Havel.

Die Steuerung seiner Fabrik in Brandenburg - im Bild die Gigafactory 1 in Kalifornien - soll auch aus Brandenburg erfolgen, allerdings westlich von Berlin. | Foto: Tesla
Die Steuerung seiner Fabrik in Brandenburg - im Bild die Gigafactory 1 in Kalifornien - soll auch aus Brandenburg erfolgen, allerdings westlich von Berlin. | Foto: Tesla
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der kalifornische Autobauer Tesla will offenbar nicht nur eine sogenannte Giga-Factory in Brandenburg ansiedeln, sondern auch den Sitz seiner Aktiengesellschaft nach europäischen Recht. Allerdings ist dafür nach einem Bericht der Zeitung Die Welt nicht das für die Fabrik vorgesehene Grünheide angedacht, sondern die Stadt Brandenburg an der Havel westlich von Berlin. Das gehe aus einer Veröffentlichung im Bundesanzeiger hervor. Die Firma solle den Namen Tesla Manufacturing SE tragen und zum in den Niederlanden angesiedelten Tochterunternehmen Tesla International B.V. gehören. Die Bewandnis der Gründung nach europäischen Recht könnte sein, dass dadurch grenzüberschreitende Geschäfte in der EU deutlich leichter werden.

Die Variante der Europa AG entspricht auch eher dem amerikanischen Strukturmodell, bei dem schneller von der Leitung ins Unternehmen dirigiert werden kann. Dem Vernehmen nach ist bisher Harpert van Dijk für den Verwaltungsrat und Stephan Werkman als geschäftsführender Direktor vorgesehen. Offenbar wurde bis dato auch nur das Mindestkapital von 120.000 Euro einbezahlt, das für die Gründung notwendig ist. Fraglich ist, ob es in der SE eine Mitbestimmung geben wird. Stellengesuche über die Gigafactory hinaus sind jedenfalls bereits auf dem Tesla-Jobportal ausgeschrieben. Um die Adresse der SE im Ortsteil Kirchmöser gibt es allerdings Verwirrung, weil dort bisher ein Rechtsanwalt residiert, der sich nicht zu den Gerüchten äußern wollte, Tesla nutze seine Räumlichkeiten als "Postadresse" nutzt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung