Tesla: Update für Model 3 - Zuwachs im Lade- und Servicenetz

Eine Wärmepumpe für das Model 3 sowie optische und ergonomische Feinarbeit sollen das populäre Modell aufwerten. Noch wichtiger: Dass neben dem Ladenetz das Servicenetz kräftig wächst.

Schwarzer Grüner: Statt Chrom setzt Tesla nun auf mattschwarze Elemente beim Model 3. Wichtiger sind aber die ergonomischen Verbesserungen und die Wärmepumpe. | Foto: Tesla
Schwarzer Grüner: Statt Chrom setzt Tesla nun auf mattschwarze Elemente beim Model 3. Wichtiger sind aber die ergonomischen Verbesserungen und die Wärmepumpe. | Foto: Tesla
Johannes Reichel

Der kalifornische E-Autohersteller Tesla hat nach bekanntem Schema eine weitere Modellpflege für seine Fahrzeuge gelaunch, die vor allem das populäre Model 3 aufwertet. Zu den Neuerungen des Model 3 Exterieurs gehören etwa Verbesserungen an der Verkleidung, Seitenleuchten und Türgriffe, die Fensterumrandungen sind jetzt satinschwarz statt verchromt. Darüber hinaus lasse sich der neu gestaltete Powerlift-Kofferraum nun per Knopfdruck über den Touchscreen oder die Tesla-App öffnen. Zudem könne die Performance-Version jetzt mit neuen 20-Zoll-Überturbine-Felgen bestellt werden.

Mehr Effizienz: Tesla 3 jetzt auch mit Wärmepumpe

Die wichtigste Änderung gibt es im Interieur. So wird das Model 3 jetzt auch über eine Wärmepumpe wie beim Model Y temperiert, was die Effizienz bei kaltem Wetter weiter erhöhen soll. Die aktualisierte Innenausstattung umfasst ein mattschwarzes Finish anstelle der glänzenden, satinschwarzen Einstiegsleisten, zudem graphitfarbene Sitzbedienelemente und Metallräder am Lenkrad. Die Sonnenblenden rasten nun magnetisch ein. Zugleich wurde die Mittelkonsole neugestaltet. Sie verfügt jetzt über eine fest installierte induktive Ladematte für zwei Smartphones und ist mit gerätefreundlichem Mikrosuede umhüllt. Das Ablagefach selbst wurde mit einem Schiebedeckel versehen, ähnlich wie bei den Modellen S und X. Darüber hinaus gibt es für Speichergeräte des Wächtermodus sowie der Dash-Cam-Aufnahmen einen zusätzlichen USB-A-Anschluss im Handschuhfach.
 

Per Luftschnittstelle: Diverse neue Features aufgespielt

Im Rahmen der üblichen "Over-the-Air-Updates" wurden seit Oktober auch diverse Fahrzeugfunktionalitäten im Bestand verbessert, etwa die "Geplante Abfahrtszeit", die nun auch vorwärmt, wenn das Fahrzeug nicht angeschlossen ist, sowie Niedrigstromtarife, die zeitlich berücksichtigt werden können. Die Fahrvisualisierung wurde ebenfalls verbessert, zudem wird das Videomaterial aus dem Wächtermodus nun an Bord gespeichert. Beim Model S und X lässt sich das Ladekabel jetzt per Fingertipp am Screen entriegeln. Verbessert wurden auch die Apps für die Musikkomposition TraX sowie die Spotify-Anbindung, die Mediensuche, die Vorgabe eines bevorzugten Bluetooth-Geräts und drei neue Spiele für Langeweile in den Ladepausen. Außerdem gibt es eine Pin-Option für das Handschuhfach. Die Performance beim S und X soll sich durch eine verfeinerte Motorsteuerung der Hochgeschwindigkeitsleistung erhöhen.

Ladenetz wächst: 118 neue Supercharger in Deutschland

Das Ladenetz wuchs kontinuierlich weiter, seit Beginn des Quartals um über 600 neue Superchargern in ganz Europa, die meisten davon V3-Systeme. In Deutschland kamen mit Hilden, Wörth, Knetzgau, Erharting, Oberhonnegfeld, Lippetal, Nürburgring, Weibersbrunn, München Pasing, Ellwangen Hotel Montana 118 Ladesäulen (10 davon V2) hinzu.

Kritischer Punkt: Besserer Service mit mehr Standorten

Auch beim Thema Beratung und Service will man vorangekommen sein: Tesla hat die Anzahl der Standorte in Europa im Jahr 2020 um 30 Prozent erhöht. Dazu gehören zehn neue Standorte, die im letzten Quartal europaweit eröffnet wurden. Neu in Deutschland sind Hamburg Helbingtwiete, Mannheim Saarburger Ring, Bremen Ottersberg. Das Wachstum der Standorte innerhalb Deutschlands habe die Anzahl der verfügbaren Service-Termine um über 200 Prozent erhöht und die Wartezeiten für Termine um über 49 Prozent reduziert, wobei weitere Reduzierungen in Arbeit seien, verspricht der Hersteller. Man wolle hier im Jahr 2021 weiter expandieren.

Printer Friendly, PDF & Email