Tesla Semi: Produktion gestartet

Elon Musk hat den Produktionsstart des Tesla Semi getwittert. Die ersten Zugmaschinen sollen am 1.12.2022 an Pepsi übergeben werden – dort hatte man im Dezember 2017 die ersten 100 Semi bestellt.

Laut dem Tweet von Elon Musk am 7.10.2022 - der allerdings ein Pressefoto beinhaltet - soll die Semi-Produktion gestartet sein. | Foto: Twitter/Tesla
Laut dem Tweet von Elon Musk am 7.10.2022 - der allerdings ein Pressefoto beinhaltet - soll die Semi-Produktion gestartet sein. | Foto: Twitter/Tesla
Gregor Soller

Mittlerweile hat Teslas Semit einige Jahre Verspätung – er hätte 2019 in Serie gehen sollen. Weshalb es Musk wichtig sein dürfte, dass sein Lkw zumindest in ersten Exemplaren noch 2022 zu den Kunden rollt. Die Lkw für Pepsi sollen den großen Akku für bis zu 500-Meilen tragen (rund 800 km). Er ließ allerdings offen, wie viele Lkw er an Pepsi liefern wird. Auch zu Details wie der genauen Antriebs-Konfiguration, des 400- oder 800-Volt-Systems, der Ladeleistung und Leergewicht sowie der Nutzlast des Klasse-8-Lkw sind nicht bestätigt.

Ebenfalls weiß man noch nicht, ob die geplante Serien-Produktionslinie für den Semi in der Giga Factory in Texas in Austin bereits in Betrieb ist. Was im Umkehrschluss bedeuten könnte, das die Pepsi-Lkw noch aus der Pilot-Anlage in Nevada kommen könnten. Die Plattform Electrek will wissen, dass Tesla dort nahe der Gigafactory 1 in Reno eine kleine Lkw-Produktionslinie aufgebaut hat, auf der fünf Fahrzeuge pro Woche montiert werden könnte – was eigentlich eine Vorserienmontage mit viel Handarbeit bedeutet.

Außerdem sollen auf einem kalifornischen Werksgelände von FritoLay, einer Tochter von PepsiCo, vier Megacharger installiert worden sein.

Was bedeutet das?

Einen Lkw komplett neu konstruiert man nicht in ein paar Jahren. Das dürfte mittlerweile auch Elon Musk gemerkt haben, denn die etablierten Hersteller haben mittlerweile ihrerseits alle Stromer am Start – wenn auch nicht in futuristischer Optik. Und nachdem der Semi jetzt ohnehin schon drei Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan herhinkt, müssen die ersten Semi noch 2022 an Kunden gehen – wenn auch in Semi-großen Stückzahlen. Denn auch im Lkw-Bereich bedeutet Großserie eigentlich etwas fünfstelliges…und nicht fünf Einheiten pro Woche. Was rund 60 Semi bis Jahresende bedeuten würde.

 

Printer Friendly, PDF & Email