Werbung
Werbung

Tesla Impact Report 2023: Keine 20 Millionen Teslas jährlich bis 2030!

Teslas Impact Report beschreibt die Umweltauswirkungen des Tesla-Produktökosystems und des Betriebs für 2023. Spannender sind aber die Zahlen: 20 Millionen Autos bis 2030 sind nicht mehr zu finden!

Noch 2022 stand im Impact-Report das Ziel von 20 Millionen Teslas bis 2030. Jetzt fehlt diese extrem hohe Zahl...| Foto: Tesla
Noch 2022 stand im Impact-Report das Ziel von 20 Millionen Teslas bis 2030. Jetzt fehlt diese extrem hohe Zahl...| Foto: Tesla
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Als Tesla noch ganz steil ging, galt das auch für die geplanten Absatzzahlen 2030: Bis dahin wollte man jährlich 20 Millionen Fahrzeuge verkaufen – das wäre so viel, wie Toyota und VW heute gemeinsam absetzen, die zwei größten Autohersteller der Welt. Elon Musk tönte einst:

„Unser Ziel ist es, bis 2030 jährlich 20 Millionen Fahrzeuge zu bauen und auszuliefern“

Da Tesla sich im Premiummarkt einsortierte und erst in er Mittelklasse startete, war auch Musk klar:

„Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir unsere Produkte zugänglicher machen.“

Dafür war das Model 2 vorgesehen und der Cybertruck. Doch hinter Ersterem steht ein Fragezeichen und Letzterer ist sogar der US-Kundschaft zu extrem, um große Stückzahlen zu fahren. Teslas Plan war einst, den Absatz mittelfristig(!) jährlich um 50 Prozent zu steigern. Von 2022 auf 2023 schaffte man zwar noch einen beachtlichen Hub von 38 Prozent und schaffte das beste Ergebnis ever mit 1,81 Millionen Einheiten – womit man auf dem Niveau von Audi ist. 2024 dürften diese Zahlen eher wieder sinken. Womit Tesla sich unter dem Niveau der deutschen Premiums einpendeln dürfte. Nicht schlecht für ein Start-Up, aber nicht genug, um lässig unabhängig zu bleiben.

Weshalb Musk neue Ziele sucht: Laut der Nachrichtenagentur Reuters könnte hinter dem kassierten Absatzziel für 2030 ein Strategieschwenk stehen: Elon Musk plant vom Volumen-Wachstum hin zum hochwertigen autonomen Fahren. Seit Monaten gibt es Gerüchte, dass das Model 2 zugunsten eines elektrischen Robo-Modells auf Eis gelegt worden sein soll. Am 8. August 2023 will Tesla Details zu diesem bekannt geben. Das Weltverbesserungspotenzial lässt man nicht ganz liegen: Laut dem Impact Report soll jedes ausgelieferte Fahrzeug der Marke über seine Nutzungsdauer 51 Tonnen CO2-Äquivalente einsparen – inklusive der Emissionen aus der Produktion!

Was bedeutet das?

Tesla machte das E-Auto populär. Nachdem es jetzt alle haben und auch günstige Alternativen anbieten, ändert Musk seine Strategie und will nun das Thema Robotaxi treiben. Ob es Tesla gelingt, so seinen einst innovativen Ruf und seine Margen zu verteidigen, bleibt abzuwarten.

Werbung
Werbung