Tesla Cybertruck: Produktion soll im April 2023 starten

Laut der Nachrichtenagentur Reuters will Tesla die Produktion des Cybertruck wegen einiger massiver Änderungen an Technik und Design jetzt auf April 2023 verschieben.

Der Cybertruck soll jetzt erst Anfang 2023 in Produktion gehen. | Foto: Tesla
Der Cybertruck soll jetzt erst Anfang 2023 in Produktion gehen. | Foto: Tesla
Gregor Soller

Ursprünglich hätte der Cybetruck schon bis Ende 2021 in Produktion gehen sollen Doch Technik und Design sollen sich in er gezeigten Urversion wohl nicht 1:1 umsetzen haben lassen. Schon im Laufe des Jahres 2021 verschwand der Cybertruck dann wieder aus den Vorbestelllisten und dann wurde „Ende 2022“ als neuer Starttermin ausgegeben. Nun soll es Anfang 2023 werden, wie ein Insider Reuters berichtet hat. Grund dafür ist auch die erstarkende Konkurrenz – die auch aus Ford und GM besteht.

Tesla will die Eigenschaften des Cybertruck noch einmal verändern will. So könnte statt der zweimotorigen auch eine dreimotorige Topversion an den Start gehen und Tesla soll auch über die „Krabbenlenkung“ nachdenken, mit der alle vier Räder parallel eingeschlagen sind. GM plant das für den Hummer EV. Außerdem dürfte die Exoskelett-Karosserie aus Stahl völlig neue Herstellungsprozesse erfordern, die erst erprobt sein wollen.

Wie Reuters erfahren haben will, soll jetzt im ersten Quartal 2023 eine kleine Stückzahl vorproduziert werden, damit dann im zweiten Quartal in die Serienproduktion starten könne. Außerdem soll Tesla-Chef Elon Musk eine aktualisierte Produkt-Roadmap angekündigt haben. Tesla hat Druck: Denn neben dem Ford F-150 Lightning soll bald auch der Rivian R1T, der GMC Hummer und der elektrische Chevrolet Silverado in Serie gehen.

Was bedeutet das?

Der Cybertruck ist so anders als alle anderen Pick-Ups – muss aber trotzdem mit ihnen konkurrieren. Und sollte dann zumindest einige Maßstäbe setzen. Und: er muss von Anfang an funktionieren!

Printer Friendly, PDF & Email