Swobee präsentiert Akkuwechselsystem für E-Scooter

Swobbee, eine Marke, die zum Berliner Start-up GreenPack mobile energy solutions gehört, präsentiert eine erste kompatible Prototypen-Wechselstation für E-Scooter.

Reichweite erhöht: An den Wechselstationen können die Akkus getauscht werden. | Foto: Swobee
Reichweite erhöht: An den Wechselstationen können die Akkus getauscht werden. | Foto: Swobee

In vielen Städten weltweit stehen die E-Kickscooter für eine urbane Mobilität bereit. Doch es gab bislang keine adäquate Ladelösung für die Fahrzeugflotten. Bisher müssen alle Roller eingesammelt und dann zentral geladen werden. Das ist aufwendig. Diese Ladeinfrastruktur-Lücke möchte Swobbbee, der Berliner Battery-as-a-Service-Provider (BaaS), schließen. Das Unternehmen kooperiert deshalb mit einem großen Hersteller von Elektro-Kickscootern, um die Fahrzeug-Akkus in sein modernes Battery Swapping System (BSS) zu integrieren. Nun präsentiert es seinen ersten Prototypen.Thomas Duscha, COO bei Swobbee, erklärt dazu:

"Wir freuen uns sehr, jetzt mit unserem Prototypen einer E-Kickscooter-kompatiblen Akku-Wechselstation in die Testphase zu gehen. Die Anbindung von E-Kickscootern an eine moderne Batterie-Wechselinfrastruktur ist ein wesentlicher Beitrag, um die Mikromobilität nachhaltiger und zukunftsfähig zu gestalten".

Akku-Wechselsystem für Sharinganbieter

Nach Angaben von Swobbee wird das neue System in den kommenden Wochen ausgiebig getestet und weiter optimiert. Noch in diesem Jahr könnte die innovative Wechselstation in den Realbetrieb überführt werden. Damit wäre das herstelleroffene System für einen optimierten Betrieb großer E-Kickscooter-Sharingflotten bereit. Mittlerweile gehen immer mehr Sharinganbieter dazu über, ihre Fahrzeuge mit Wechselakkus auszurüsten. Swobbee bietet nun einen Ansatz, die Effizienz des Sharingbetriebs weiter zu erhöhen.Thomas Duscha erklärt:

"Das Swobbee Battery Swapping System kann überall dort aufgestellt werden, wo es gebraucht wird: direkt an den Ausleihstationen der Anbieter oder an zentralen Orten in der Stadt. Damit entfällt die aufwendige, kostspielige und wenig nachhaltige Ladelogistik, wie sie bisher mangels praktikabler Lösungen praktiziert wird. Mit dem Swobbee Battery Swapping System dauert das Wechseln der Akkus nur wenige Sekunden und das Fahrzeug ist sofort wieder einsatzbereit."

Was bedeutet das?

Swobbee möchte laut eigenen Angaben ein mobiles und nachhaltiges Energienetzwerk etablieren, um die Energie- und Mobilitätswende aktiv mitzugestalten. Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, hat das Unternehmen nun auch das europaweit erste herstelleroffene Akku-Sharing-System im Angebot. Dies soll den Unternehmens- und Standortpartnern einen risikofreien, Kosten-Nutzen-optimierten Einsatz zahlreicher elektromobiler Anwendungen ermöglichen, zum Beispiel auch für E-Cargobikes, Elektro-Roller, E-Kickscooter oder Gartenbaumaschinen.

Printer Friendly, PDF & Email