Stellantis-Tochter Mopar bringt E-Scooter Iride 500

Die Marke kümmert sich im Konzern auch um Mikromobilität und stellt einen E-Scooter vor, der vom Centro Stile in Anlehnung an den Fiat 500 gestaltet wurde, 20 km/h schnell fährt und bis zu 30 Kilometer Reichweite bieten soll. Eine App erleichtern das Sharing mit Freunden. Preis ab 700 Euro.

So eine Leuchte! Der E-Tretroller der Fiat-Tochter Mopar verweist im Desing auf den New 500. | Foto: Stellantis
So eine Leuchte! Der E-Tretroller der Fiat-Tochter Mopar verweist im Desing auf den New 500. | Foto: Stellantis
Johannes Reichel

Die Stellantis-Tochter Mopar hat jetzt einen E-Tretroller vorgestellt, der vom Centro Stile Fiat entworfen wurde und eine Ergänzung in Sachen urbane Mobilität darstellen soll. Der Scooter rollt auf zehn Zoll großen Luftkammerreifen, bietet eine stabile Trittfläche und einen 250 Watt starken Antrieb, der das Leichtelektrofahrzeug bis zu 20 km/h schnell machen soll. Der hintere Stoßdämpfer und das eingebaute Display sowie der Teleskoplenker sollen hohen Komfort ermöglichen. Mit 15 Kilogramm und dem leicht zusammenklappbaren Verschluss-System soll sich der Scooter zudem leicht händisch oder im Kofferraum transportieren lassen. Das Frontlicht mit Fernsicht und ein Rücklicht, das beim Bremsen blinkt, sorgen für Sicherheit. Beim Befahren von Fußgängerzonen kann über die App oder direkt über das Display der Fußgängermodus aktiviert werden, der die Geschwindigkeit auf sechs Kilometer pro Stunde begrenzt. Außerdem ist auf Wunsch das Safety Pack mit Helm, Warnweste und einem Parkschloss erhältlich. Selbstredend gibt es eine maßgeschneiderte Tragetasche.

Mit dem kreisrunden Licht am Lenker sowie den runden Blinkern nehme man zudem Designelemente des Fiat 500 New auf, zudem dessen exklusive Farben Celestial Blue und Cloud Gray. Eine rote Variante ist bis Jahresende den Käufern des Fiat-500-Sondermodells "RED" vorbehalten. Diese wurde vor kurzem bei der feierlichen Eröffnung des „La Pista 500“, größter Dachgarten Europas, auf dem Dach der ehemaligen Fiat-Fabrik in Lingotto in Turin vorgestellt, wie auch das Museum „Casa 500“. Wie beim Autokauf wird ein Teil des Erlöses des Elektrorollers der Marke RED an die Vereinigung RED gespendet. Der "500 Iride" ist in Kürze bei allen Fiat-Vertragshändlern und im Mopar Store zum Einführungspreis von 699 Euro erhältlich, auch für Kunden, die keinen Fiat besitzen. Enthalten sind zwei Jahre Garantie, Unterstützung über eine App sowie ein Call Center, eine Website und ein Netz für technischen Kundendienst.

Printer Friendly, PDF & Email