Stadtwerke Gütersloh erweitern On-Demand-Dienst

Auch in Ostwestfalen testet ein Verkehrsbetrieb On-Demand-Dienste mit Features, die den Taxis immer mehr Konkurrenz machen.

Auch die Stadtwerke Gütersloh gehören zu den Betreibern von LEVC TX, die dem örtlichen Taxi-Gewerbe immer mehr Konkurrenz machen. (Foto: Stadtwerke Gütersloh)
Auch die Stadtwerke Gütersloh gehören zu den Betreibern von LEVC TX, die dem örtlichen Taxi-Gewerbe immer mehr Konkurrenz machen. (Foto: Stadtwerke Gütersloh)
Johannes Reichel
von Dietmar Fund

Seit dem 8. August hat die Stadtbus Gütersloh ihren On-Demand-Sammelverkehr namens „Shuttle – Holt dich ab“ ausgedehnt. Gefahren wird zwar weiterhin montags bis freitags zwischen 7 und 19 Uhr, aber an Samstagen verkehren die Fahrzeuge jetzt ganztägig. Außerdem wurde das Bediengebiet von drei Stadtteilen auf insgesamt sieben erweitert. Neu ist auch, dass nun nur noch entweder der Abhol- oder Ankunftsort innerhalb des Bediengebiets liegen muss. Dadurch werden zum Beispiel auch Shuttle-Buchungen ab dem Bahnhof Gütersloh möglich. Ob sich die Neuerungen bewähren, soll eine dreimonatige Testphase zeigen.

Das On-Demand-Angebot wurde im Dezember 2020 als Pilotprojekt gestartet, das auf drei Jahre angelegt ist. Es wurde von der Stadt Gütersloh in Auftrag gegeben, die es auch mit Geldern des Ministeriums für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.

Gebucht werden die drei barrierefreien Fahrzeuge über eine App. Eingesetzt werden zwei LEVC TX und ein Sprinter.

Printer Friendly, PDF & Email