Werbung
Werbung

Stadt Heidelberg fördert Elektrotaxis

Die ersten 15 Antragsteller bekommen 10.000 Euro, alle weiteren 5.000 Euro.

Wenn Heidelberger Taxibetriebe jetzt auf ein Elektrotaxi umsteigen, bekommen sie eine Förderung durch die Stadt. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Wenn Heidelberger Taxibetriebe jetzt auf ein Elektrotaxi umsteigen, bekommen sie eine Förderung durch die Stadt. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Dietmar Fund

Der Gemeinderat der Stadt Heidelberg hat am 20. Juli 2022 mit großer Mehrheit beschlossen, ab August 2022 den Umstieg auf Elektrotaxis zu fördern. Ab diesem Zeitpunkt bekommen die ersten 15 Antragsteller eine Förderung von 10.000 Euro und alle weiteren 5.000 Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt vom 21. Juli 2022 hervor.

Antragsteller müssen einen Firmensitz im Stadtkreis Heidelberg und eine gültige Taxikonzession für Heidelberg vorweisen. Ihren Förderantrag können sie erst stellen, wenn sie das Elektrotaxi im Stadtkreis Heidelberg zugelassen haben. Ob die Förderung zusätzlich zu einer etwaigen Bundesförderung über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle(BAFA) gezahlt wird und ebenso wie diese Preisobergrenzen vorsieht, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor.

Die Elektrotaxi-Förderung ist ein neuer Baustein des Förderprogramms „umweltfreundlich mobil“, das es seit 2025 gibt. Über dieses Programm werden unter anderem auch die Errichtung privater und öffentlich zugänglicher Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Firmen-Fahrräder oder (Elektro-) Lastenräder gefördert. Ob das Programm gedeckelt ist und wenn ja, bei welcher Summe, verrät die Stadt auch auf der für das Programm eingerichteten Homepage nicht. Unklar bleibt auch, ob es eine solche Deckelung für die Elektrotaxi-Förderung gibt.

Was bedeutet das?

Die Stadt Heidelberg schiebt die E-Taxis von sich aus an. man darf gespannt sein, wie lange. Immerhin ist deren Gesamtzahl im Stadtgebiet überschaubarer als in Großstädten wie Berlin und Co. 

Werbung
Werbung