Werbung
Werbung

Sono Motors Sion: Letzte Rettung oder Tod auf Raten?

Sono Motors verlängert seine Kampagne bis Ende Februar, während Gespräche mit potenziellen Investoren voranschreiten. Die anvisierten 100 Millionen zum Produktionsstart des Solar Stromers sind zur Hälfte beschafft.

Der Sion kämpft ums Überleben. Sollte nicht genug Geld zusammenkommen, wird die Produktion nicht gestartet.| Foto Sono Motors
Der Sion kämpft ums Überleben. Sollte nicht genug Geld zusammenkommen, wird die Produktion nicht gestartet.| Foto Sono Motors
Werbung
Werbung
Thomas Kanzler

Der in München ansässige Anbieter von solaren Mobilitätslösungen Sono Motors gab heute die Verlängerung seiner #savesion-Kampagne bekannt, während Gespräche mit potenziellen Investoren voranschreiten.

„Unser Plan, dem Markt und Investoren mit wachsenden Reservierungen, Zahlungszusagen und zusätzlichen Mitteln in Höhe von fast 50 Mio. € ein deutliches Signal zu senden, scheint aufzugehen. Wir befinden uns in laufenden Gesprächen mit potenziellen Investoren und denken, dass wir mit der Verlängerung der Kampagne unser Ziel von 100 Mio. € erreichen und das Sion-Programm fortsetzen können. Das Engagement von tausenden Community-Mitgliedern hat die Nachfrage nach dem Sion einmal mehr unter Beweis gestellt. Die Entschlossenheit, die wir in Tausenden von Anrufen, E-Mails und persönlichen Gesprächen mit der Community spüren, kombiniert mit den interessierten Rückmeldungen zahlreicher potenzieller Investoren, bestärkt uns darin, sowohl die Kampagne als auch unseren Kampf für den Sion fortzusetzen – unsere erschwingliche, klimafreundliche und einzigartige Mobilitätslösung", sagt Laurin Hahn, Mitbegründer und CEO von Sono Motors.

Die laufende #savesion-Kampagne unterstreicht die Einzigartigkeit von Sono Motors als echte Community-Marke. Bis heute umfassen die mehr als 44.000 Sion-Reservierungen ca. 21.000 private Reservierungen mit Anzahlung, mehr als 1.500 neue private Reservierungen, die im Laufe der Kampagne mit Anzahlungszusage bisher getätigt wurden, und ca. 22.000 unverbindliche B2B-Vorbestellungen. Diese Reservierungen und Vorbestellungen entsprechen einem potenziellen Nettoverkaufsvolumen von etwa 1 Mrd. €, vorausgesetzt, dass alle Reservierungen in einen Kauf resultieren. Seit Beginn der Kampagne im Dezember 2022 verzeichnete Sono Motors mehr als 1.500 neue private Reservierungen für den Sion – der größte Anstieg von B2C-Reservierungen im Vormonatsvergleich seit dem Börsengang des Unternehmens. Die Kampagne begann am 8. Dezember 2022 und wird nun im Rahmen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen um einen Monat bis zum 28. Februar 2023 verlängert.

„Jeder einzelne Tag, den wir in die Zukunft investieren, lohnt sich. Deshalb haben wir uns entschieden, die Kampagne zu verlängern. Auf unserer europaweiten Tour haben wir bereits mehr als 5.000 Menschen in 13 verschiedenen Städten getroffen“, fügt Jona Christians, Mitbegründer und CEO von Sono Motors hinzu. „Tausende haben den Sion bei Testfahrten hautnah erlebt. 12 weitere Stopps haben wir gerade angekündigt. Wir sind es diesen Pionieren schuldig, jetzt noch nicht aufzugeben. Wir sind es Ihnen schuldig, mehr Zeit einzuräumen, um noch mehr Menschen zu aktivieren, die die Mobilität revolutionieren wollen. Es liegt jetzt an uns allen, zu kämpfen. Zu kämpfen für den Sion, für die Zukunft und für eine Welt ohne fossile Energien.“

Erst kürzlich sicherte sich Sono Motors eine Finanzierung in Höhe von 1,46 Mio. € von der Europäischen Exekutivagentur für Klima, Infrastruktur und Umwelt (CINEA), um die Entwicklung der unternehmenseigenen Solartechnologie voranzutreiben. Dies beweist einmal mehr die fundierte technologische Kompetenz und das Fachwissen des Unternehmens.

Während der Kampagne macht das Unternehmen außerdem Fortschritte im Test- und Serien-Validierungsprogramm seines Solar-Elektroautos Sion. Es ist in technischer Hinsicht auf dem besten Weg in die Vorserienproduktion, die für den Sommer 2023 geplant ist.

Was bedeutet das?

Diese Woche haben die Crashtests in Italien begonnen. Hoffen wir mal, dass Sono noch die Kurve kriegt und nicht die ganze Fahrzeugsparte „crashed“. Vielleicht sollte jeder Kunde, der den gerade eingestellten Lightyear Luxus Solar-Stromer kaufen wollte, stattdessen einige Sono Sion vorbestellen. Er bekäme zum Preis eines Lightyear 10 Sion.

Werbung
Werbung