Werbung
Werbung
Werbung

Sono Motors baut Sion in Ex-Werk von Saab

Start-up-Anbieter beginnt die erste Tranche der Produktion 2020 in den ehemaligen Anlagen von Saab im schwedischen Trollhättan vom Auftragsfertiger National Electric Vehicle Sweden.

Start in historischen Hallen: Die ehemaligen Saab-Werke bekommen eine neue Funktion - als Produktionsstätte für den Sion. | Foto: Sono Motors
Start in historischen Hallen: Die ehemaligen Saab-Werke bekommen eine neue Funktion - als Produktionsstätte für den Sion. | Foto: Sono Motors
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Das Automobil-Start-up-Unternehmen Sono Motors hat den Start der Produktion im ehemaligen Werk der schwedischen Marke Saab in Trollhättan angekündigt. Für die erste Tranche ist eine Stückzahl von 260.000 Fahrzeugen in den nächsten acht Jahren geplant. Der Start der Produktion soll in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres erfolgen. Nach der Startphase sollen regulär 43.000 Exemplare des kompakten Elektrofahrzeuges mit Solarpanel-Hülle im Zweischicht-Betrieb gebaut werden. Die Energie hierfür will man zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen decken. Zum Markstart soll es vom Sion nur eine einzige Variante  des BEV geben zu einem Festpreis von 25.500 Euro. Allerdings gibt es Pläne für weitere Varianten auf der Basis. Bisher verzeichnet der Hersteller 9.800 Vorbestellungen für das bidirektional ladefähige Fahrzeug, dessen Solarzellen für 34 Kilometer zusätzlicher Reichweite zu den 255 km nach WLTP aus dem Standard-LiIo-Akku beitragen sollen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung