Werbung
Werbung
Werbung

Solaris kündigt Brennstoffzellenbus an

Auf dem UITP Global Public Transport Summit vom 9. bis 12. Juni in Stockholm will Solaris den neuen Solaris Urbino 12 hydrogen präsentieren.

Der Urbino 12 Hydrogen wird das Programm künftig ergänzen. | Foto: Solaris
Der Urbino 12 Hydrogen wird das Programm künftig ergänzen. | Foto: Solaris
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Solaris hält die Schlagzahl bei alternativen Antrieben: Neben dem neuen Brennstoffzellenmodell soll auch der Urbino 12 electric in neuer Optik präsentiert werden. Den ersten E-Bus präsentierte man bereits 2011. Seitdem sollen laut Solaris mehr als 400 E-Busse geordert worden sein. Mittlerweile sollen die Stromer in 17 Ländern respektive 61 Kommunen laufen. Zu Details des H2-Busses äußerte sich Solaris noch nicht. Die Wasserstofftanks werden auf dem Dach sitzen und der Akku soll eine unternehmenseigene „High Power-Batterie“ sein, die als zusätzlicher „Pufferspeicher“ dient.

Auch zum Urbino 12 electric Facelift gibt es nur Details: Man möchte die aktuellen Lösungen optimieren, was auf eine höhere Akkudichte hoffen lässt. Optisch änderten die Designer die Front samt der Scheinwerfer und der Fahrtzielanzeige und die Dachverkleidung.

Was bedeutet das?

Solaris gehört zu den Pionieren elektrischer Busse und bleibt am Ball – künftig auch in Sachen Brennstoffzelle.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung