Werbung
Werbung
Werbung

Shell tritt erstmals als gesamtheitlicher Energieversorger auf

Shell PrivatEnergie bietet ab sofort als erster Energieversorger in Deutschland einen Kombi-Tarif an, bei dem Kunden zu Hause mit Strom oder Gas versorgt werden und beim Tanken an Shell-Stationen 4 Cent pro Liter sparen.

Nicht mehr nur Tankstellenbusiness: Shell tritt verstärkt als ganzheitlicher Energieanbeiter auf. | Foto: Marc Rentschler/Unsplash
Nicht mehr nur Tankstellenbusiness: Shell tritt verstärkt als ganzheitlicher Energieanbeiter auf. | Foto: Marc Rentschler/Unsplash
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Auch Shell reagiert umfassend auf die Energiewende: Im dem Zuge baut der Konzern seine Kompetenz als gesamtheitlicher Energieanbieter weiter aus. Dabei verzahnt man das Tankstellengeschäft mit der privaten Energieversorgung: Ab sofort können Kunden die neuen Kombi-Tarife „Strom + Tanken“ oder „Gas + Tanken“ bei der Shell PrivatEnergie GmbH abschließen. Die Tarife garantieren dem Kunden für 1.000 Liter Shell Benzin- oder Dieselkraftstoff pro Vertragsjahr einen Sofortrabatt in Höhe von 4 Cent pro Liter an allen teilnehmenden Shell Tankstellen in Deutschland.

Anders als bei den meisten Energietarifen anderer Anbieter, die einen einmaligen Bonus gewähren, wird der Kunde jetzt mit einem dauerhaften Vorteil für seine Loyalität belohnt. Voraussetzungen sind eine kostenlose Shell ClubSmart Mitgliedschaft sowie der Abschluss einer der neuen Kombi-Tarife mit einem Mindestverbrauch von 1.000 kWh (Strom + Tanken) bzw. 5.000 kWh (Gas + Tanken).

Aber auch das Energiegeschäft selbst wird zügig umgebaut, Stichwort Energiewende: „Mit Blick auf die wachsende Weltbevölkerung einerseits und die Klimaziele andererseits möchte Shell dabei helfen, mehr und zugleich sauberere Energielösungen sowie alternative Kraftstoffe bereitzustellen. Dafür hat Shell 2016 den Geschäftsbereich „New Energies“ gegründet, in den das Unternehmen jährlich ein bis zwei Milliarden US-Dollar investiert“, erklärt Jan Toschka, Chef des Shell Tankstellengeschäfts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das nutzt Shell, um auch inhaltliche Mehrwerte zu bieten, wie Dirk Leichsenring, General Manager von Shell PrivatEnergie, ergänzt: „Als Teil von New Energies liegt unser Fokus auf erneuerbaren Energien und dem Ausbau des Strom- und Gasgeschäfts. Unsere neuen Tarife bieten einen echten Mehrwert, mit dem wir uns deutlich abheben. Denn wir helfen unseren Kunden nicht nur dabei zu sparen, sondern auch, das Leben ein bisschen einfacher zu machen, indem wir ihnen sichere Energieversorgung garantieren und das Vergleichen von Benzinpreisen so gut wie überflüssig machen.“

Was bedeutet das?

Shell investiert immer stärker in erneuerbare Energien und schnürt neue Gesamtpakete, mit denen neue Kunden gefunden und im Idealfall gebunden werden sollen. Könnte für größere Betriebe und Flotten interessant sein, indem man die komplette Energieversorgung bei einem Anbieter bündelt.

 

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung