Seat bietet mit "Seat Care" Garantie- und Service-Pakete an

Seat schnürt attraktive „Care-Pakete“: Care lässt sich durch eine monatliche Pauschale hinzubuchen. Die Pakete gelten für Business- und Privatkunden sind, für Neu- und Gebrauchtwagen.

Vor allem für den Ibiza bietet Seat extrem attraktive Konditionen an. | Foto. G. Soller
Vor allem für den Ibiza bietet Seat extrem attraktive Konditionen an. | Foto. G. Soller
Gregor Soller

Mit Seat Care sollen Kunden sorgenfreie Mobilität und Kostensicherheit haben, während die Seat-Partner ein Instrument für Kundenbindung erhalten. Für feste monatliche Beiträge lassen sich die Garantie verlängern, Kosten für Inspektionen, Verschleißteile und für Werkstatt-Ersatzmobilität abdecken. Für Neuwagenkunden hat Seat ein extra Care-Paket geschnürt: Neben den serienmäßigen zwei Jahren Herstellergarantie deckt Seat care zwei weitere Jahre Garantie durch den Hersteller ab. Das ergibt vier Jahre Garantie, vier Jahre lang alle Inspektionen und anfallenden Verschleißteile inklusive und vier Jahre lang Ersatzmobilität im Falle eines Werkstatt-Aufenthalts.

Die Preise richten sich dabei nach dem Modell: Beim Mii kostet „Care“ monatlich 9,90 Euro, beim Arona monatlich 14,90 Euro, bei Leon, Toledo und Ateca monatlich 19,90 Euro und beim Alhambra monatlich 24,90 Euro. Interessant wird es beim Ibiza für nur 0,99 Euro monatlich – da muss Care eigentlich hinzugebucht werden. Außerdem sind die „Care-pakete“ auch für die CNG (Erdgas) und die Cupra Modelle erhältlich. Für Geschäftskunden umfasst „Care“ Geschäftskunden neben den Wartungsintervallen und dem Ersatz aller Verschleißteile eine Werkstatt-Ersatzmobilität. Die Preise hängen dabei von der Laufleistung des Fahrzeugs ab und beginnen einheitlich bei 0,99 Euro monatlich, für Fahrschulen ab 9,90 Euro monatlich.

Was bedeutet das?

Im letzten Satz steht der Ursprung der „Care“-Idee: Das 9,90-Euro-Paket enthob Fahrschulen praktisch sämtlicher Mobilitätssorgen und ist ein Grund für den extrem hohen Anteil der Marke Volkswagen in diesem Segment. Tatsächlich sind die günstigen Tarife vor allem für Vielfahrer und Besitzer älterer Modelle attraktiv.

 

Printer Friendly, PDF & Email