Werbung
Werbung
Werbung

Revolution bei Herpa: Der Mercedes-Benz EQC in 1:87

Auch im Maßstab 1:87 halten E-Autos Einzug: Der Mercedes-Benz EQC ist der erste Stromer im Miniaturformat

Aktuell dürften die Herpa-Stückzahlen (noch) höher als die des Originals liegen. | Foto: G. Soller
Aktuell dürften die Herpa-Stückzahlen (noch) höher als die des Originals liegen. | Foto: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Nachdem die Modelleisenbahn ohnehin schon immer unter Strom steht, ziehen jetzt auch die Pkw nach. Vor allem Herpa ist hier rührig und bringt nach dem Passat GTE jetzt den Mercedes Benz EQC, der präzise 87-fach verkleinert wurde. Der Startauflage in polarweiß (für 13,95 Euro) und cavansitblau metallic (14,95 Euro) folgt zum Weihnachtsgeschäft eine mattschwarze Version (19,95 Euro) und ein aufwendig bedrucktes Weihnachtsmodell (für 32,95 Euro).

Einmal mehr überzeugen die perfekt getroffenen Proportionen und die Liebe zum Detail: Auch Kleinigkeiten wie Außenspiegel und Interieur sind exakt wiedergegeben.

Einen Tusch verdienen die getönten Scheiben hinten und die heizbare Heckscheibe, welche mit feinsten Drucken realisiert wurden.

Was bedeutet das?

Auch wenn das Pkw-Geschäft in 1:87 nur noch dezent weiterentwickelt wird, bietet es immer wieder neue Highlights – und sehr erschwingliche Elektromobilität, die garantiert emissionsfrei funktioniert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung