Werbung
Werbung

Renault Rafale: Am Anfang hybrid, dann voll unter Strom

Das neue Topmodell der Marke bedient den Trend und geht als SUV-Coupé an den Start, zuerst als Hybrid mit 147 kW/200 PS ab 43.800 Euro und ab Ende 2024 als leistungsstarke rein elektrische E-Tech 4x4-Version mit 220 kW/300 PS.

Springt auf den Trend: Der Rafale bedient die modische SUV-Coupe-Form und kommt ab Ende des Jahres zum Vollhybrid auch vollelektrisch. | Foto: Renault
Springt auf den Trend: Der Rafale bedient die modische SUV-Coupe-Form und kommt ab Ende des Jahres zum Vollhybrid auch vollelektrisch. | Foto: Renault
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der im Juni 2023 auf der Paris Air Show in Le Bourget vorgestellte Renault Rafale startet in den Verkauf, ab 43.800 Euro für die Techno-Ausstattung und 48.300 Euro für Esprit Alpine. Zuerst kommt das als trendiges SUV-Coupe gestalete Top-Modell mit Hybridantrieb. Er ist 4,71 Meter lang, 1,86 Meter breit, 1,61 Meter hoch und basiert auf der CMF-CD-Plattform, was für viel Komfort und großzügige Platzverhältnisse sorgen soll. So bietet der Fond trotz Coupé-Silhouette eine Kniefreiheit von 302 Millimetern und eine Kopffreiheit von 880 Millimetern. Auch der Kofferraum ist mit 627 Liter Volumen üppig. Highlight ist das sogenannte Solarbay Panoramadach mit flüssigkristallbasierter PDLC-Technologie (Polymer Dispersed Liquid Cristal). Je nach Bedarf lässt es sich auf Sprachbefehl per Google Assistant oder Tastendruck in Sekundenschnelle blickdicht oder transparent schalten.

Der E-Tech Full Hybrid Antriebsstrang des Renault Rafale fährt 147 kW/200 PS auf und sorgt zusammen mit dem Multi-Mode-Getriebe für einen WLTP-Verbrauch von nur 4,7 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer sorgen, entsprechend CO2-Emissionen von 106 Gramm pro Kilometer. Das soll auch eine der besten Reichweiten im Segment von bis zu 1.100 Kilometern sicherstellen. Punkten wollen die Franzosen bei ihrem Flaggschiff auch mit einem präzisen Fahrwerk und dynamischem Handling, das je nach Ausstattung durch die Renault Allradlenkung 4CONTROL Advanced verstärkt wird. Die serienmäßige Hinterradlenkung in der Ausstattung Esprit Alpine ermöglicht höhere Kurvengeschwindigkeiten.

Das vernetzte Infotainment-System OpenR Link mit Open Source Software soll sich nahtlos ins digitale Ökosystem der Kunden einfügen. Das System beinhaltet zahlreiche Google-Funktionen und mehr als 50 verfügbare Apps. Bis Ende des Jahres wollen die Franzosen eine leistungsstarke E-Tech 4x4-Version des Rafale mit 220 kW/300 PS nachlegen, für die man dann ein "neues Niveau an Fahrspaß" verspricht. Diese Version wird über einen zusätzlichen Elektromotor verfügen, der die Hinterräder antreibt, sowie über eine spezielle Fahrwerksabstimmung.

Werbung
Werbung