Renault Mégane E-Tech Electric: Vorserienmodelle nehmen Fahrt auf

Hersteller nimmt die nächste Stufe zum vollelektrischen Pkw und lässt Vorserienfahrzeuge des E-Mégane auf der Strasse erproben.

Raus aus dem Labor, rauf auf die Straße: Der vollelektrische Mégane nimmt Fahrt auf, in Händen der französischen Ingenieure. | Foto: Renault
Raus aus dem Labor, rauf auf die Straße: Der vollelektrische Mégane nimmt Fahrt auf, in Händen der französischen Ingenieure. | Foto: Renault
Johannes Reichel

Nachdem der französische Automobilhersteller Renault im Oktober 2020 erstmals das Showcar Mégane eVision als Ausblick gezeigt hat, gehen jetzt die ersten seriennahen Modelle des Mégane E-Tech Electric auf die Straße. Der neue Mittelklassestromer soll das neue, vollelektrische Flaggschiff der Marke im C-Segment werden und ergänzt ab 2022 das umfassende Renault Angebot an vollelektrischen Fahrzeugen. Das Fahrzeug basiert auf der CMF-EV-Plattform der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi und soll über einen 160 kW (217 PS) starken E-Motor und ein 60 kWh-Batteriepaket verfügen.

Die WLTP-Reichweite taxiert man auf bis zu 450 Kilometer. 30 Vorserienfahrzeuge sind in diesem Sommer zu Erprobungsfahrten mit Ingenieuren auf öffentlichen Straßen unterwegs. Die im französischen Renault Werk Douai gefertigten Vorserienfahrzeuge rollen mit einem von der eigenen Designabteilung entworfenen Muster getarnt auf den Straßen.

Printer Friendly, PDF & Email