Renault Megane E-Tech ab 35.200 Euro

Hersteller gibt die Preise für den französischen Volks-Stromer bekannt, die bei 35.200 Euro starten. Die populärste Version dürfte der Megane mit dem 40 kWh-Akku sowie stärkerem Laderpaket mit 22 kW AC und 85 kW DC werden, der ab 37.100 Euro kostet. Für mehr Reichweite zahlt man 5.600 Euro mehr.

Kleiner Akku, schneller Lader: Wer eine plausible Konfiguration beim elektrischen Megane sucht, könnte mit der zweiten Variante fündig werden. | Foto: Renault
Kleiner Akku, schneller Lader: Wer eine plausible Konfiguration beim elektrischen Megane sucht, könnte mit der zweiten Variante fündig werden. | Foto: Renault
Johannes Reichel

Renault hat die finalen Preise für den neuen Megane E-Tech Electric bekanntgegeben: Der Kompaktstromer staret in Deutschland zum Einstiegspreis von 35.200 Euro, Damit liege das neue Modell abzüglich 9.570 Euro Renault Umweltbonus bei 25.630 Euro Brutto Basis-Preis. Das Modell kommt in vier Ausstattungen sowie je zwei Antriebs- und Batterievarianten. Das Leasing startet bei 230 Euro pro Monat. Basismodell ist der Equilibre mit der 40-kWh-Batterie und dem 130 PS-Elektromotor, kombiniert mit einem 7,4 kW-AC-Lader. Die ladetechnisch aufgerüstete und empfehlenswerteste Version mit 22 kW AC- und 85 kW DC-Lader kostet ab 37.100 Euro. Der Megane mit größerem Akku und 130 kW Motor sowie stärkerem Ladepaket zu 22 kW AC und 130 kW DC startet bei 42.700 Euro. Die Ausstattungsvariante Techno mit dem 60-kWh-Batteriepaket und dem 218 PS starken E-Motor und der Kombination aus 22 kW AC- sowie 130-kW-DC-Lader ist ab 370 Euro pro Monat beziehungsweise 44.700 Euro verfügbar.

Für die Ladeinfrastruktur bietet man den Mobilize Charge Pass, der Zugang zu über 260.000 öffentlichen Ladepunkten in 25 europäischen Ländern ermöglichen soll. Für besonders weite Fahrten haben Megane E-Tech-Fahrer*innen im Rahmen des sogenannten „Switch Car“ Angebots außerdem Zugriff auf ein kostenloses Alternativfahrzeug. Für verbesserte Konnektivität sorgt das On-Board-Infotainmentsystem openR Link mit kostenlosen Software-Updates „over the air". Der Hersteller gewährt auf zum Marktstart zwei Jahre Garantie mit 24-Stunden-Service an sieben Tagen in der Woche. Auf die Batterie gibt es eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 Kilometern.

Printer Friendly, PDF & Email