Werbung
Werbung
Werbung

Regis launcht Elektro-Mikro-Van mit Boxaufbau

Tochterunternehmen des italienischen Zulieferers Mecaprom präsentiert zur Transpotec in Verona ein vollelektrisch angetriebenes Leichtfahrzeug für die urbane Belieferung.

Stromernder Schmalhans: Der EpicO soll in drei Aufbauvarianten kommen und ist nur 1,50 Meter breit sowie 3,69 Meter lang. | Foto: J. Reichel
Stromernder Schmalhans: Der EpicO soll in drei Aufbauvarianten kommen und ist nur 1,50 Meter breit sowie 3,69 Meter lang. | Foto: J. Reichel
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Das norditalienische Start-up-Unternehmen Regis Motors, eine Ausgründung des Zulieferers Mecaprom Motors, hat auf der Messe Transpotec in Verona ein elektrisch angetriebenes Leichtfahrzeug für die städtische Belieferung vorgestellt. Das Fahrzeug mit Namen EpicO soll auch auf den deutschen Markt kommen und auch auf der Hannover Messe präsentiert werden. Das L7E-Konzept sieht zwei Varianten des schmal bauenden Fahrzeugs vor: Eine kompakte, drei Meter kurze und 1,25 Meter breite Pick-up-Version mit 400 Kilogramm Nutzlast und einer Ladefläche von 1,2 Quadratmetern sowie eine mit drei verschiedenen Aufbauten bestückbare Standardversion, die 3,69 Meter in der Länge und 1,52 Meter in der Breite misst. Sie wird ab Werk als Pritsche, mit einem 2,2-Kubik-Kühlaufbau sowie mit einer 2,5 Kubikmeter großen Trockfrachtbox mit Heckrollo angeboten und bietet bis zu 700 Kilogramm Nutzlast.

Bis zu 170 Kilometer Reichweite mit zwei Akkugrößen

In beiden Fällen sorgt ein bürstenloser Niedervolt-Elektromotor aus eigener Produktion für Vortrieb, der von wahlweise einem 11-kWh- oder 14-kWh-Li-NMC-Akku mit Energie versorgt wird. Das soll für 105 bis 130 sowie 140 bis 170 Kilometer Reichweite genügen (WLTP), der Verbrauch beträgt zwischen 8,1 kWh/100 km und 10,5 kWh/100 km. Auch die zentralen Komponenten wie Inverter oder Steuergerät stammen von dem italienischen Automobilzulieferer. Aufgeladen wird das wahlweise bis 50 oder 90 km/h schnelle und rundum scheibengebremste Fahrzeug via Typ-2-Stecker dreiphasig mit bis zu 3,3 kW Leistung binnen 5 bis 6 Stunden. Zudem verfügt der L7e-Van über eine Rekuperation. 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung