Quantron zeigt Präsenz auf vier Messen

Vier Messen - ein Ziel: Die Elektromobilität pushen. Die Augsburger haben dafür unter anderem einen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Transporter im Schlepp, unter anderem auf der IAA und Nufam.

Quantron kommt mit ihren Fahrzeugen auf vier Messen. | Foto: Quantron AG
Quantron kommt mit ihren Fahrzeugen auf vier Messen. | Foto: Quantron AG
Johannes Reichel
von Nadine Bradl

Der E-Mobility Spezialist Quantron AG ist im September gleich auf vier Messen der Nutzfahrzeugbranche vertreten:

  • dem 7. „Tag der Entsorgungslogistik“ der WFZruhr am 2. und 3. September,
  • der „IAA Mobility“ vom 7. Bis 12. September,
  • der „Flotte! Der Branchentreff“ am 15. und 16. September sowie
  • der „NUFAM“ vom 30. September bis 3. Oktober.

Wasserstoff-Brennstoffzellen-Transporter

Bei einer Pressekonferenz auf der NUFAM stellt Quantron mit dem Wasserstoff-angetriebenen Q-Light FCEV eine Produktneuheit vor. Am 30. September präsentiert die Quantron AG den Wasserstoff-Brennstoffzellen-Transporter in Karlsruhe. Wasserstoff als alternativer Antrieb ist die Zukunft der Elektromobilität, insbesondere für Langstrecken - ist sich das Unternehmen sicher. Das Fahrzeug überzeuge mit zahlreichen Aufbauvarianten und sei damit in vielfältigen Bereichen wie Logistik oder Transport einsetzbar. Der Q-Light FCEV wird auch auf der IAA Mobility am Stand der Elring Klinger AG gemeinsam mit dem Quantron-Partner AE Driven Solutions GmbH vorgestellt werden.

Ebenfalls am NUFAM-Stand der Quantron AG vertreten ist der Wasserstoff-Experte H2-Go GmbH, eine Tochterfirma der Hydrogentle GmbH. In einer gemeinsamen Kooperation bieten die beiden Unternehmen ein breites Service- und Produktangebot rund um das Thema Wasserstoff-betriebene Nutzfahrzeuge an.

Elektrotransporter bis 7,2 Tonnen

Auf allen vier Messen gibt die Quantron AG einen umfassenden Einblick in sein Portfolio an umweltfreundlichen Fahrzeugen von 3,49 bis 44 Tonnen. Ein besonderes Highlight sei der Elektro-Transporter Q-Light BEV (3,49-7,2 Tonnen; auch mit Hybrid-Antrieb verfügbar) auf Basis des Iveco-Daily. Durch seine variablen Aufbaumöglichkeiten sei das Fahrzeug für jegliche Transportaufgaben im alltäglichen Stadtverkehr einsetzbar. Auch Ikea ist bereits von dem emissionsfreien Fahrzeug überzeugt und setzt in Österreich seit Monaten auf den E-Transporter von Quantron, um seine Produkte umweltschonend ausliefern zu können (wir berichteten). Auf der IAA in München können sich die Besucher bei einer Probefahrt von dem geräuscharmen und emissionsfreien Fahrzeug überzeugen.

Vollelektrische Müllentsorgung

Im Bereich der Entsorgungslogistik stellt Quantron das vollelektrische Müllentsorgungsfahrzeug Q‑Econic aus, welches durch seine emissionsfreie und geräuscharme Fahrweise sowohl Anwohner als auch die Müllwerker in deutschlandweiten mehrwöchigen Testeinsätzen überzeugt hat.

80 Prozent Mehrkosten-Förderung

Als Systemanbieter bietet die Quantron AG darüber hinaus zahlreiche Serviceleistungen wie die Erstellung individueller Gesamtkonzepte inklusive der passenden Ladeinfrastruktur wie auch Miet-, Finanzierungs- und Leasingangebote. Die Experten von Quantron stehen bei allen Veranstaltungen vor Ort auch für Fragen rund um finanzielle Förderungen beim Umstieg auf alternative Antriebe zur Verfügung. Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur unterstützt seit Ende Juli die Anschaffung von elektrischen Neufahrzeugen und Umrüstungen von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen mit 80 Prozent der Mehrkosten gegenüber Diesel.

Printer Friendly, PDF & Email