Werbung
Werbung

Qualcomm liefert Snapdragon-Plattform für neuen Volvo EM90

Elektrischer Großraumvan für China soll mit dem schnellen Rechnerpaket hohe Konnektivität und Infotainmentcomfort bieten.

Gute Unterhaltung: Der neue Volvo-Luxus-E-Van verfügt über ein starkes Rechenrückgrat von Qualcommm. | Foto: Volvo
Gute Unterhaltung: Der neue Volvo-Luxus-E-Van verfügt über ein starkes Rechenrückgrat von Qualcommm. | Foto: Volvo
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Volvo EM90 ist mit der neuen Snapdragon Cockpit Plattform des Chipspezialisten Qualcomm Technologies als hochkonnektives Fahrzeug unterwegs. Neben 5G-Konnektivtät, sofern verfügbar, wartet der Van hoher Rechenleistung auf. Viele Fahrzeugfunktionen lassen sich auch über einen Sprachassistenten steuern, der durch einen von der Natur Skandinaviens inspirierten Avatar auf dem 15,4 Zoll großen Infotainment-Bildschirm visualisiert wird. Zusätzlich gibt es einen hochauflösenden, im Dach montierten 15,6-Zoll-Bildschirm: Ob Videostreaming für den Nachwuchs oder digitale Geschäftskonferenz, die Insassen im Fond haben alles im Blick. Der Bildschirm unterstützt auch die Projektion mobiler Displays und eine Vielzahl von Drittanbieter-Apps.

 

Durch die Kombination multifunktionaler Bildschirme und intelligenter Oberflächen soll der Innenraum sehr flexibel sein: Auf Knopfdruck oder Sprachbefehl verwandelt sich der E-Van in ein Theater, einen Konferenzraum oder ein Schlafzimmer. Neben den Bildschirmen werden dann auch Sitze, Fenster, Klimaanlage und Beleuchtung entsprechend angepasst. Das High-Fidelity-Audiosystem von Bowers & Wilkins mit 3D-Sound und 21 Lautsprechern erzeugt auf Wunsch ein Ambiente wie in einem Konzertsaal. Wie alle neuen Modelle der Geely-Tochter aus Schwegen erhält auch das jüngste Familienmitglied regelmäßige Software-Updates drahtlos „over the air“. Die zugehörige App verwandelt das Smartphone in einen digitalen Fahrzeugschlüssel, auch viele weitere Funktionen lassen sich über die App prüfen und ansteuern.

Werbung
Werbung