PSA: Expert und Jumpy Elektro locken mit Preisen ab 34.690 Euro

Nochmal knapp 1.000 Euro günstiger als das baugleiche Pendant Vivaro-e von Opel rollt der E-Van bei Peugeot und Citroen in den Verkauf. Drei Ausstattungsniveaus und Längen.

Bissig im Preis: Abzüglich Prämie liegen e-Expert und ë-Jumpy gut 25.000 Euro. | Foto: PSA
Bissig im Preis: Abzüglich Prämie liegen e-Expert und ë-Jumpy gut 25.000 Euro. | Foto: PSA
Redaktion (allg.)
von Johannes Reichel

Kurz nach dem Konzernpartner Opel haben auch die beiden weiteren PSA-Marken Peugeot und Citroën ihre Preise für den neuen Elektrotransporter e-Expert sowie ë-Jumpy kommuniziert, der ab sofort deutschlandweit bestellbar ist. Das Fahrzeug bietet eine Reichweite von bis zu 330 Kilometern nach WLTP und ist in drei Längen und drei Ausstattungsniveaus erhältlich. Der Einstiegspreis des Modells liegt bei beiden Marken bei 34.690 Euro netto UVP und damit etwa 1.000 Euro günstiger als bei Opel. Die Bestellöffnung der einzelnen Längen erfolgt bis Ende 2020.

Im Vergleich zu seiner Verbrennerversion gibt es nur kleine optische Änderungen, wie den zusätzlichen Zwischengrill und das je nach Blickwinkel blau oder grün schimmernde Emblem. Neu im Cockpit sind die elektrische Feststellbremse sowie der e-Automatikschalter. Auch die Farbmatrix des mit angepassten anzeigen bestückten Kombiinstruments wurde auf das Elektromodell abgestimmt.

Drei Ausstattungsniveaus je nach Bedarf

Dank drei Ausstattungsniveaus lässt sich der PEUGEOT e-Expert auf verschiedene Bedürfnisse anpassen. Die Einstiegsvariante Pro beinhaltet eine Berganfahrhilfe, einen Geschwindigkeitsregler und -begrenzer. Ab dem Niveau Premium ist der E-Transporter mit einer akustischen Einparkhilfe hinten sowie Licht- und Regensonsoren ausgestattet. Die Variante Asphalt richtet sich speziell an Vielfahrer. Dementsprechend erweitert das Niveau die Ausstattung um einen Toterwinkelassistenten und um das Sicherheits-Paket. Dieses beinhaltet unter anderem einen Müdigkeitswarner und Spurwechselassistenten.

Alle drei Längen (4,60 Meter; 4,95 Meter; 5,30 Meter) sind serienmäßig mit einer 50 kWh großen Batterie erhältlich. Sie soll für eine Reichweite von bis zu 230 Kilometern gemäß WLTP sorgen. Die zwei längeren Varianten können optional mit einer 75 kWh-Batterie ausgestattet werden, mit der der E-Kompaktvan bis zu 330 Kilometer kommen soll.

Printer Friendly, PDF & Email