Werbung
Werbung

Prognose: Globale E-Auto-Verkäufe erreichen 2024 fast 12 Mio. Einheiten

Auch der erwartete Umsatz von 623 Mrd. Dollar dürfte einen neuen Rekord bedeuten.

Der weltweite Absatz von E-Autos nimmt nach einem schwächeren Jahr 2023 Fahrt auf – vor allem in China. (Foto: Polestar)
Der weltweite Absatz von E-Autos nimmt nach einem schwächeren Jahr 2023 Fahrt auf – vor allem in China. (Foto: Polestar)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Nach einem bescheidenen Wachstum von 3 % im vergangenen Jahr ist der weltweite Markt für Elektrofahrzeuge auf dem Weg zu einem neuen Rekord. Nach Angaben von Stocklytics.com wird erwartet, dass der weltweite Absatz von Elektrofahrzeugen im Jahr 2024 mit fast 12 Mio. Einheiten ein Allzeithoch erreichen wird. Gleichzeitig steigt der Verkaufsumsatz um 12 % auf 623 Mrd. US-Dollar.

Satte Zuwachsraten

Eine Statista-Studie zeigt, dass sich der weltweite Absatz von Elektrofahrzeugen seit 2020 verdreifacht hat und von 3,1 auf 10,64 Mio. verkaufte Fahrzeuge gestiegen ist. Allein im Jahr 2021 legten die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um satte 107 % zu – gefolgt von einem Wachstum von 55 % im Jahr 2022.

Bis 2028 wird erwartet, dass der Markt mehr als 17 Mio. verkaufte Einheiten verzeichnen wird – 40 % mehr als in diesem Jahr. Laut Statista wird der mit E-Autos erzielte Umsatz um durchschnittlich 10 % pro Jahr wachsen und bis 2028 auf mehr als 900 Mrd. Dollar ansteigen.

Ein Hemmschuh für eine noch stärkere Entwicklung des E-Auto-Markts bleibt allerdings bestehen: 2023 kostete ein neuer Stromer im Durchschnitt etwa 52.800 US-Dollar – zu viel für viele Menschen. Und auch für 2024 wird mit ähnlichen Preisen gerechnet.

57 % der gesamten E-Auto-Verkäufe entfallen auf China

Während der Absatz von Elektroautos weltweit weiter ansteigt, sind die regionalen Unterschiede nach wie vor groß und werden auch in Zukunft ähnlich bestehen bleiben. Mit 6,8 Mio. verkauften Fahrzeugen wird alleine China im Jahr 2024 rund 57 % des Gesamtabsatzes ausmachen. Diese Zahl wird bis 2028 auf 8,7 Mio., ansteigen, wobei aber gleichzeitig der chinesische Anteil am globalen E-Auto-Absatz auf 51 % sinkt.

Die Vereinigten Staaten und Europa liegen in dieser Statistik weit unter den chinesischen Zahlen. Es wird erwartet, dass die Amerikaner in diesem Jahr fast 1,3 Mio. Elektrofahrzeuge kaufen werden, was 10 % der weltweiten Verkäufe entspricht. Bis 2028 dürfte sich der E-Auto-Absatz in den USA allerdings verdoppeln und fast 2,5 Mio. Einheiten erreichen, was dann 14 % der weltweiten Verkäufe ausmacht.

Europe strikes back

Obwohl sich der Absatz von Elektroautos in Europa in den letzten beiden Jahren verlangsamt hat – verglichen mit dem außergewöhnlichen Wachstum in den Jahren 2020 und 2021 –, wird der alte Kontinent mit 3 Mio. verkauften Einheiten und einem Anteil von 25 % im Jahr 2024 der zweitgrößte Markt für Elektrofahrzeuge bleiben. Bis 2028 werden die Gesamtverkäufe auf über 4,8 Mio. ansteigen, was den europäischen Marktanteil auf 28 % anwachsen lässt.

Werbung
Werbung