Premiere des neuen VW Golf 8

Präsentation des Bestsellers in achter Generation: VISION mobility war live dabei – erste Eindrücke.

VW Golf 8: sportlicher und eleganter. | Foto: VW
VW Golf 8: sportlicher und eleganter. | Foto: VW
Redaktion (allg.)

In den letzten Wochen gab es etliche kleine Leaks bezüglich des Golf 8, so konnte man sich schon vorab ein ungefähres Bild machen. Doch wie wirkt der neue Golf tatsächlich? Vergangene Woche trafen Journalisten aus aller Welt in Wolfsburg ein, um die Premiere des Neuen mitzuerleben – auch VISION mobility war für euch live dabei.

Mit einer imposanten Lasershow und einführenden Worten von Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der VW AG, wurde die Veranstaltung in der Autostadt eingeleitet. Wie der erste Golf, der die Antwort auf die sich geänderte Nachfrage war, soll auch der Golf 8 ein neues Zeitalter bei VW anbrechen. Nach dem Abgasskandal und den jüngsten Klimaprotesten hatte man den Druck, nicht nur eine modernere Variante, sondern eine den neuesten Ansprüchen gerecht werdende zu entwickeln. Als Antwort präsentiert uns VW die Orientierung hin zu Hybriden. Fünf der insgesamt acht verschiedenen Motorentypen sind Hybriden. Laut Diess will man hier den ersten wichtigen Schritt machen, um bis 2050 ein klimaneutraler Konzern zu werden.

Äußerlich hat sich nicht allzu viel verändert, man erkennt immer noch klar den Charme des Golf. Im hinteren Bereich ist er nun ein wenig niedriger und soll laut Ralf Brandstetter, Marken-COO Volkswagen, auch die erwünschte Sportlichkeit schaffen. Auch hat man bewusst im Design wieder klare Abrundungen geschaffen, obwohl in den letzten Jahren der Trend zu immer kantigeren Modellen zu sehen war, man erinnere sich an den neuen A1. Eine weitere Neuerung findet man ganz vorne an der Beleuchtung: Hier hat man einen LED-Streifen eingebaut, der nun von den Scheinwerfern bis zum Logo reichen wird.

Die wirklich spannenden Änderungen sind aber im Innenraum des Golf zu finden. Hier befindet sich das neue Cockpit. Man hat sich fast aller Knöpfe entledigt und hat diese gegen zwei große Screens ersetzt. Neben netten Gimmicks bietet das neue System, welches serienmäßig über den Standard WLANp / ITS G5 verfügt, auch die neue Technologie „Car2X“ an, die ein Kommunizieren der Autos untereinander ermöglicht. Beispielsweise kann ein Krankenwagen allen, die vor ihm fahren, via Car2X ein Signal senden, dass er gleich vorbeifährt. Aber auch untereinander soll eine Kommunikation stattfinden, um so Unfälle zu vermeiden oder Staus vorzubeugen.

Der Golf 8 bietet wieder einmal für einen Kompaktklassewagen sehr viel Platz im hinteren Sitzbereich sowie im Kofferraum. Zu viert Fahren ist somit auch angenehm, allerding sollten alle vier Insassen nicht die 1,90er Marke überschreiten. Alles in allem kommt der neue Golf sehr wertig und modern rüber, aber man sieht im deutlich an, dass hier kein Kompakt-Luxuswagen steht, sondern der Standard der Zukunft. Er soll voraussichtlich unter 20.000 Euro starten und ab Ende 2019 ausgeliefert werden.

Was bedeutet das?

Volkswagen legt mit seinem Golf 8 vor, das Steckenpferd entwickelt sich in die richtige Richtung und lässt den Kritikern kaum mehr Raum.

Text: Valentin Hein

Printer Friendly, PDF & Email