Werbung
Werbung

Power2Drive 2024: ADS-TEC Energy bringt neue Features für ChargePost

Spezialist für HPC-Pufferspeicher präsentiert neue Features für seine Schnelllader: Eine neue Kabellänge soll höheres Strom-Rating ermöglichen, eine Überdachung mehr Komfort und Solareinsatz.

Mehr Dampf aus dem Puffer: Mit neuem und leistungsfähigerem Kabel sollen die Pufferspeicher von ADS TEC Energy noch leistungsfähiger werden. | Foto: ADS-TEC Energy
Mehr Dampf aus dem Puffer: Mit neuem und leistungsfähigerem Kabel sollen die Pufferspeicher von ADS TEC Energy noch leistungsfähiger werden. | Foto: ADS-TEC Energy
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Spezialist für batteriegepufferte Schnellladesysteme ADS-TEC Energy hat zur Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität Power2Drive Europe (19. bis 21. Juni) zwei neue optionale Produktfeatures für den ChargePost angekündigt. Zum einen kommt ein Kabelmanagementsystem, zum anderen eine Überdachung. Diese Option ermöglicht die Installation von PV-Modulen, mit denen die Werbedisplays und andere Komponenten mit eigenproduzierter Energie versorgt werden können, skizziert Sascha König, Director Product Marketing Charging. Das soll zur Senkung von Energiekosten und Erweiterung der Einsatzzwecke beitragen.

Die neue Kabelaufhängung ist optional ausrüstbar, die weit ausladenden Kabelarmen ermöglichen einen flexibleren Einsatz, bis hin zu Ladebuchsen von Nutzfahrzeugen. Die Kabelaufhängung wurde außerdem mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, die für eine gute Ausleuchtung der Parkplatzsituation sorgt. Damit einhergehend stellt man den Einsatz neuer Ladekabel einer höheren Leistungsklasse vor, die dementsprechend ein höheres Strom-Rating ermöglichen, von bisher 200 A auf maximal 400 A mit einem Constant Current von 375 A.

„Wir wollen mehr anbieten als schnelle Ladestationen. Unsere Produkte können dank integriertem und intelligentem Batteriespeicher eine Vielzahl von Funktionen und Dienste zur Verfügung stellen", wirbt Gründer und CEO Thomas Speidel.

Schnellladen auch ohne aufwändigen Netzausbau

Der eingebaute Speicher etwa erlaubt, dass die ultraschnellen Ladelösungen Elektroautos auch an leistungsbegrenzten Netzanschlusspunkten in wenigen Minuten statt in Stunden laden können. Die zum Ladezeitpunkt benötigte Ladeleistung wird aus dem internen Speicher hinzugezogen, der sich bereits während des Ladevorgangs schon wieder nachfüllt. Der verbaute Speicher erbringt außerdem Energie- und weitere Dienstleistungen, die in Zeiten der Energiewende immer wertvoller werden:

  • Integration lokaler Solarerzeugung
  • Vermeiden von teuren Lastspitzen
  • Handeln mit Energie im Netz, da immer häufiger abwechselnd Überschuss oder Mangel besteht
  • Werbeeinnahmen durch zwei optionale 75“-LED-Bildschirme

Eine einzige Investition ermögliche viele Nutzungsmöglichkeiten, das spare Ressourcen und bringe die Energiewende gleichermaßen voran. Die Aufstellung der batteriegepufferten Schnelllader soll unkompliziert und einfach sein, ohne das Stromnetz an diesen Orten ausbauen zu müssen, was Fläche für Trafostationen und Schaltanlagen und monatelange Genehmigungszeiten erfodere.

Werbung
Werbung