Werbung
Werbung
Werbung

Porsche Digital startet Partnerschaft mit Start-up „Home-iX“

Porsche will Fahrzeuge und Smart-Homes stärker vernetzen.

Elfer und Haus sollen künftig kommunizieren - und gemeinsam helfen, das Leben des Fahrers noch einfacher und effizienter zu gestalten. | Foto: Porsche
Elfer und Haus sollen künftig kommunizieren - und gemeinsam helfen, das Leben des Fahrers noch einfacher und effizienter zu gestalten. | Foto: Porsche
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Über die Tochtergesellschaft Porsche Digital beteiligt sich der Sportwagenbauer am Stuttgarter Unternehmen Home-iX. Das auf Smart Living spezialisierte B2B-Start-up wurde 2016 von den zwei früheren Porsche-Mitarbeitern Mehmet Arziman und Heiko Scholtes gegründet. Es will Unternehmen der Autobranche individualisierte Smart Living-Lösungen anbieten, die Fahrzeuge und das Zuhause vernetzen. Gestartet wird mit einem Pilotprojekt: Dabei geht es um konkrete Lösungen, die vernetztes Zuhause, Fahrzeug, mobile Endgeräte und digitale Assistenten miteinander verbinden.

Was bedeutet das?

Auch Porsche sucht händeringend nach neuen Wertschöpfungsmodellen „für profitables Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit.“ Dazu hat man Smart Living oder Smart Home auserkoren, wo Haushalts- und mobile Geräte interagieren und zentral gesteuert werden können. Ob das aufgrund der sehr komplexen Daten wirklich so kommen wird, bleibt abzuwarten. Denn gerade die gusseiserne 911er-Fraktion hat es teils so gar nicht mit dem Abgeben der Daten und der Verantwortung.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung