Werbung
Werbung

Polestar: Weltpremiere des Concept BST

Der Elektro-Roadster feiert beim Goodwood Festival of Speed sein Debüt.

Der Polestar 6 Concept BST ist ein reinrassiger Racer. (Foto: Polestar)
Der Polestar 6 Concept BST ist ein reinrassiger Racer. (Foto: Polestar)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Star von Polestars Auftritt beim berühmten Automobilfestival Goodwood Festival of Speed im südenglischen Westhampnett ist der Elektro-Roadster Polestar 6 Concept BST. Daneben sind auch die neuen Straßenmodelle Polestar 3 und 4 zu sehen, ebenso wie der Polestar 2.

Thomas Ingenlath, CEO von Polestar: „Jetzt sind wir eine Marke mit drei Modellen in der Produktion. Es ist großartig, sie hier zum ersten Mal zusammen bei einem globalen Event zu sehen. Das Goodwood Festival of Speed ist voll mit den aufregendsten Autos und dem enthusiastischsten Publikum. Daher ist es der perfekte Ort für uns, um unseren Polestar Concept BST zu präsentieren. Dieses Auto zeigt, wie weit wir mit unserer Performance­ Marke gehen können – die Polestar DNA auf die Spitze getrieben. Es ist eine Demonstration, wie wir die BST-Formel in Zukunft auf unsere Produktpalette anwenden könnten.“

Extremer Heckflügel

Der Concept BST verfügt über eine maßgeschneiderte Karosserie in klassischem Motorsport­Silber mit muskulösen ausgestellten Radkästen, extra breiter Spur und 22­­“-Leichtmetallrädern. Eine aerodynamisch geschnittene Motorhaube mit ihrem einzigartigen Design wird von einem aggressiven Frontsplitter eingerahmt. Die Motorsportanlehnung setzt sich am Heck mit einem extremen Heckflügel und einem Design fort, das von Rennsportlackierungen inspirierte, eigens entwickelte Formen aufweist.

Auf der Rennstrecke

Der im First-Glance-Paddock-Bereich abgestellte Polestar 6 Concept BST wird den Besuchern des Festivals auch auf der knapp 2 km langen Bergrennstrecke vorgeführt. Der Polestar 6 wurde zusammen mit dem Polestar 5 entwickelt und basiert auf der Plattform Polestar Performance Architecture (PPA) aus Verbundaluminium.

Probefahrten möglich

Die weiteren ausgestellten Polestar-Modelle können nach Anmeldung am Stand bei einer Probefahrt auf dem Molecomb Drive des Goodwood-Geländes erlebt werden.

Der Polestar 3 und 4 können bereits bestellt werden. Die Auslieferungen des Polestar 3 haben in Deutschland bereits begonnen, und Probefahrten mit dem Modell sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Polestar Spaces möglich. Die Probefahrten mit dem Polestar 4 sollen ebenfalls noch diesen Sommer starten. Weitere Informationen dazu hier.

Werbung
Werbung