Werbung
Werbung
Werbung

Polestar-Fabrik in China startet Produktion

Die Polestar-Fabrik im chinesischen Luqiao (Provinz Zhejiang) geht langsam ans Netz und fertigt auch den Volvo XC 40.

Die neue Polestar-Fabrik in China wird ab 2020 unter anderem den Polestar 2 fertigen. | Foto: Polestar
Die neue Polestar-Fabrik in China wird ab 2020 unter anderem den Polestar 2 fertigen. | Foto: Polestar
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Der Polestar 2 wird ab Anfang 2020 im chinesischen Luqiao (Provinz Zhejiang) vom Band laufen. In dem zu Zhejiang Geely gehörenden und von Volvo betriebenen Werk werden künftig verschiedene Modelle der Marken Volvo und Lynk & Co, die wie der neue Polestar 2 auf der kompakten Modular-Architektur (CMA) aufbauen, gefertigt. Auch der Volvo XC40 läuft seit der zweiten Aprilwoche im chinesischen Luqiao vom Band.

Der weltweit erste Polestar Space der Performance-Marke wird im norwegischen Oslo entstehen. Die Eröffnung eines weiteren Stores – und somit des ersten in China – ist für das 3. Quartal 2019 geplant. Mit beiden Standorten unterstreicht Polestar, dass zwei der weltweit einflussreichsten Elektroautomärkte besonders im Fokus der Marke stehen. Rund 20 Polestar Spaces sollen im Laufe des nächsten Jahres in elf chinesischen Städten folgen – und damit etwa ein Drittel aller in nächster Zeit weltweit vor der Eröffnung stehenden Polestar Spaces ausmachen.

Was bedeutet das?

Auch Polestar ist startklar: Ab 2020 sollen die Fabrik und die ersten Stores startklar sein – im Idealfall auch für große Stückzahlen.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung